Play

Verkürzter Wehrdienst – was heißt das für die Zivis?

Die Bundesregierung will den Wehrdienst ab Oktober von neun auf sechs Monate verkürzen. Damit bekommt auch der Zivildienst ein Problem.

Stefan Philipp

Die Bundesregierung hat es beschlossen: Sie will den Wehrdienst ab Oktober von neun auf sechs Monate verkürzen. Das bedeutet: Auch der Zivildienst wird auf ein halbes Jahr begrenzt. Deswegen schlagen jetzt die Sozialverbände Alarm. Bei der kurzen Zeit lohne sich die aufwändige Ausbildung zum Rettungssanitäter, Altenpfleger oder Behindertenbetreuer kaum noch. Wie die Lücken gefüllt werden können, weiß noch keiner so genau – nur, dass es für die Sozialverbände auf jeden Fall teurer wird. Stefan Philipp ist stellvertretender Vorsitzender der Zentralstelle für Kriegsdienstverweigerer und war bei uns im Interview.

Hören Sie es hier noch einmal nach.

74602 03:51

Volles Programm, (aber) null Banner-Werbung

Seit 2009 arbeiten wir bei detektor.fm an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Mit unserem Podcast-Radio wollen wir dir authentische Geschichten und hochwertige Inhalte bieten. Du möchtest unsere Themen ohne Banner entdecken? Dann melde dich einmalig an — eingeloggt bekommst du keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Danke!

detektor.fm unterstützen

Weg mit der Banner-Werbung?

Als kostenlos zugängliches, unabhängiges Podcast-Radio brauchen wir eure Unterstützung! Die einfachste Form ist eine Anmeldung mit euer Mailadresse auf unserer Webseite. Eingeloggt blenden wir für euch die Bannerwerbung aus. Ihr helft uns schon mit der Anmeldung, das Podcast-Radio detektor.fm weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Unterstützt uns, in dem ihr euch anmeldet!

Ja, ich will!

Ihr entscheidet!

Keine Lust auf Werbung und Tracking? Dann loggt euch einmalig mit eurer Mailadresse ein. Dann bekommt ihr unsere Inhalte ohne Bannerwerbung.

Einloggen