was wäre wenn | Kostenloser Nahverkehr

Freie Fahrt für alle!

15.06.2019

Was wäre, wenn ... der öffentliche Nahverkehr gratis wäre? Bisher zahlen wir für jede Fahrt mit Bahn, Bus oder Tram. In der neuen www-Folge geht Sara Steinert der Frage nach, ob das unbedingt so sein muss.

Kostenloser Nahverkehr: realistisch?

Es ist eines der politischen Kernforderungen der Piratenpartei, doch umsetzen konnten sie dieses Projekt in Deutschland nie: ein kostenloser öffentlicher Nahverkehr für alle. Diese Darstellung ist natürlich etwas vereinfachend. Denn bezahlt werden muss der Transport mit Bus und Bahn ja weiterhin. Nur halt nicht durch einen Fahrschein.

Ein Mentalitätswechsel im Autoland

Aber nicht nur die Frage nach der Finanzierbarkeit ist ein Hindernis auf dem Weg zum fahrscheinlosen Nahverkehr. Denn im Autoland Deutschland sind Mentalitäten und Infrastruktur vor allem auf den Pkw ausgelegt. Doch im Land der Autoindustrie scheint ein Umdenken stattzufinden – in den jüngeren Generationen.

Nur durch Druck von unten geht es, und der wird immer größer. – Lukas Hermsheimer, Redakteur bei www-mag.de

Was wäre wenn …

… öffentlicher Personenverkehr auch bei uns kostenlos wäre? Dieser Frage geht detektor.fm-Moderatorin Sara Steinert mit Lukas Hermsmeier vom Online-Magazin www-mag.de nach. Die beiden treffen sich mitten im Berliner Verkehr. Außerdem betrachtet Journalist Marcel Hänggi das Auto und seinen Aufstieg aus einer historischen Perspektive, und Oliver Bayer von den Piraten erklärt seine politischen Initiativen im Landtag von Nordrhein-Westfalen.

Redaktion: Lars Feyen


was wäre wenn – Ein Podcast mit der „Offenen Gesellschaft“

Zukunft kann man gestalten, sagen die Gründer der „Offenen Gesellschaft“. Im gemeinsamen Podcast „was wäre wenn“ spielen wir regelmäßig realistische Utopien durch.

Keine Folge von „was wäre wenn“ verpassen? Hier gibt’s alle Folgen im Überblick und den dazugehörigen Podcast. Auch direkt bei Apple Podcasts, DeezerGoogle Podcasts und Spotify.