Play

Werbung | Edeka-Spot #heimkommen

Grandios oder geschmacklos?

Mit dem neuen Vorweihnachts-Werbespot #heimkommen ist Edeka ein neuer Click-Hit gelungen. Die Reaktionen darauf fallen sehr unterschiedlich aus. Wir fragen deshalb: Was darf Werbung?

detektor.fm sammelt für eine neue Sendung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.visionbakery.com zu laden.

Inhalt laden


#heimkommen polarisiert

Kinderlachen – auf dem Anrufbeantworter. Festmahl – allein an der großen Tafel. Die Einsamkeit alter Menschen an den Feiertagen thematisiert die neue Edeka-Werbung mit dem Spot #heimkommen. Der Clip zeigt einen alten Mann, der seine eigene Beerdigung inszeniert, damit die Familie endlich einmal wieder zusammen kommt.

https://youtu.be/V6-0kYhqoRo

Was darf Werbung?

Über fünf Millionen Mal ist das Video bei Youtube schon angeschaut worden, mit den unterschiedlichsten Reaktionen. Tränen der Rührung, das schlechte Gewissen, aber auch bittere Entrüstung. Klar ist: Der Spot polarisiert.

Ist genau das die Aufgabe gelungener Werbung? Und was haben Familienidyll und Konsumgesellschaft gemeinsam? detektor.fm-Moderator Thibaud Schremser fragt Michael Geffken. Er ist Geschäftsführer der „Leipzig School Of Media“ und ehemaliger Chefredakteur von „Werben & Verkaufen“.

Michael Geffken - ist Direktor der "Leipzig School of Media" und ehemaliger Chefredakteur von „Werben & Verkaufen“

ist Direktor der „Leipzig School of Media“ und ehemaliger Chefredakteur von „Werben & Verkaufen“
Michael Geffken
bool(true)