Wochenrückblick | Mietendeckel, Hitze in Indien, Studie zur Ehrlichkeit

Was haben wir gelernt?

Der Berliner Senat hat den Mietendeckel ab 2020 entschieden – zumindest mit einem Positionspapier. Damit soll der rasante Mietenanstieg verhindert werden. Außerdem bedroht eine Hitzewelle die indische Bevölkerung und eine Studie liefert überraschende Ergebnisse zur Ehrlichkeit weltweit.

Berliner Senat beschließt Mietendeckel

Der Berliner Senat hat sich für einen Mietendeckel ab 2020 entschieden. Damit soll eine Erhöhung der Miete in bereits bestehenden Mietverhältnissen für fünf Jahre gestoppt werden. Befürworter erhoffen sich, dass die Mieten damit zukünftig weniger schnell steigen. Gegner befürchten allerdings, dass mit einem Mietendeckel nicht mehr in Wohnungen investiert wird und deshalb die Qualität der Immobilien abnimmt.

Nichtsdestotrotz soll die Berliner Regelung dafür sorgen, dass diese großen Gesellschaften Immobilien weniger als Investitionsobjekt sehen. – Christian Fahrenbach, Krautreporter

Hitze in Indien

In Indien sind in den vergangenen Wochen knapp 100 Menschen an der extremen Hitze gestorben. Viele Haushalte haben keine Wasseranschlüsse. Deshalb ist es bei Temperaturen um die 50 Grad Celsius an Wasserstellen bereits zu Konflikten gekommen. Insbesondere kranke und alte Menschen sind von der Hitze und dem Mangel an Wasser betroffen. Deswegen haben einige Orte bereits Ausgangssperren verhängt.

Studie testet die Ehrlichkeit

Eine Studie von schweizerischen und US-amerikanischen Forschern hat die Ehrlichkeit von Menschen weltweit getestet. Dazu wurden Portemonnaies in unterschiedlichen Behörden und Hotels abgegeben und getestet, ob die Geldbörsen den Weg zurück zum Besitzer finden. Das Überraschende: Je mehr Geld sich in den Portemonnaies befunden hat, desto höher war die Wahrscheinlichkeit, dass diese auch abgegeben wurden. Im weltweiten Vergleich mit 39 anderen Ländern liegt Deutschland im Ehrlichkeits-Ranking auf Platz neun.

Über den Mietendeckel in Berlin, die Hitze in Indien und die Studie zur Ehrlichkeit hat detektor.fm-Moderator Christian Erll mit Krautreporter Christian Fahrenbach im Wochenrückblick gesprochen.

LandtagswahlAm Ende möchte man doch das Geld genießen, was man hat. Dann das mit einem schlechten Gewissen auszugeben, was eigentlich jemand anderem gehört, ist vielleicht ein Problem für viele Leute.Christian Fahrenbachist Journalist und Krautreporter. Gemeinsam werfen wir einen Rückblick auf die Debatten der Woche.  

Redaktion: Esther Stephan