Play
Foto: Sia Kambou | AFP
Bild: Sia Kambou | AFP

Zurück zum Thema | Corona und Malaria

Welche Auswirkungen haben Corona-Maßnahmen auf Malaria?

Jährlich sterben mehr als 400 000 Menschen an Malaria. Die Weltgesundheitsorganisation warnt nun davor, dass Corona-Maßnahmen in afrikanischen Ländern dazu führen, dass sich die Zahl an Malaria-Infektionen dieses Jahr verdoppelt.

Ein Mückenstich kann tödlich enden

Über 400 000 Menschen sterben jährlich an Malaria, einer Tropenkrankheit, die durch Mückenstiche übertragen wird. Am stärksten betroffen ist Subsahara-Afrika, da Mücken in dem tropischen Klima besonders gut überleben können. Nun ist durch coronabedingte Reise- und Handelsbeschränkungen die Lieferung von Mückennetzen und Medikamenten in die betroffenen Gebiete eingeschränkt.

The current situation with Corona has disrupted a lot of Malaria control programs.

Faith Osier, Malariaforscherin am Universitätsklinikum Heidelberg

Faith Osier, Malariaforscherin am Universitätsklinikum HeidelbergFoto: June July

Die Anzahl der Malaria-Infektionen steigt

Der in vielen afrikanischen Ländern verhängte Lockdown hat verhindert, dass Moskitonetze in entlegenere Gebiete geliefert werden konnten. Als Konsequenz der Corona-Pandemie rechnen Forscherinnen und Forscher deshalb mit einer Verdopplung der Malariainfektionen in diesem Jahr.

Einige Menschen vermeiden es, zum Arzt zu gehen oder Krankenhäuser aufzusuchen, weil sie Sorge haben, sich dort anzustecken.

Sebastian Schwiecker, Gründer von effektiv-spenden.org

Sebastian Schwiecker, Gründer von effektiv-spenden.org

In Uganda, Ghana und Sambia ist die Lage besonders angespannt. Die dortigen Gesundheitssysteme sehen sich gleichzeitig mit der Coronavirus-Pandemie und der erstarkenden Malaria-Epidemie konfrontiert. Die Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen mahnt die internationale Gemeinschaft, die Hilfsmaßnahmen auch in diesen schwierigen Zeiten bestmöglich aufrechtzuerhalten, um Leben zu retten. Was kann also getan werden, um gegen den Anstieg der Malariainfektionen vorzugehen?

detektor.fm-Moderatorin Lara-Lena Gödde spricht mit Sebastian Schwiecker, dem Gründer von effektiv-spenden.org, über die aktuelle Situation in Subsahara-Afrika. Die Malaria-Forscherin Faith Osier erklärt, wie Strategien zur Prävention während der Corona-Pandemie aussehen können.