Play
Foto: Egoreichenkov Evgenii | Shutterstock
Bild: Egoreichenkov Evgenii | Shutterstock

Zurück zum Thema | Tierversuche

Sind Tierversuche noch notwendig?

Tierversuche sind ein fester Bestandteil der Forschung. Dabei gibt es Alternativen, mit denen Medikamente und Impfstoffe getestet werden können. Alternativen, die ohne den Einsatz von Lebewesen auskommen. Aber reichen die aus, um Medikamente sicher testen zu können?

„Zurück zum Thema“ bei Daily Drive

Ohne Tierversuche kein Corona-Impfstoff?

Tierversuche werden in der Forschung eingesetzt, um bei der Entwicklung von neuen Medikamenten mögliche Nebenwirkungen im menschlichen Körper im Voraus festzustellen. Es gibt viele kritische Stimmen gegen die Experimente an Tieren. Trotzdem sind sie in der aktuellen Forschung für einen passenden Corona-Impfstoff an der Tagesordnung. In Deutschland gibt es im Moment kein zugelassenes Medikament, das nicht an Tieren getestet worden ist. Der vielversprechende Impfstoff BNT162b2 wäre zum Beispiel laut der Initiative „Tierversuche verstehen“ ohne Versuche an Mäusen und Rhesusaffen nicht so schnell gefunden worden.

In absehbarer Zeit wird die Wissenschaft nicht komplett auf Tierversuche verzichten können. Aber die Methoden werden ständig verbessert und dazu gehört auch, dass mehr und mehr Bereiche existieren, in denen Tierversuche ersetzt werden können.

Stefan Treue, Neurowissenschaftler

Stefan Treue, Neurowissenschaftler

Sind Lungen-Chips die Lösung?

Dabei gibt es eine Alternative: tierversuchsfreie Forschung. Die arbeitet mit Computersimulationen, Zellkulturen oder künstlichen Organen. Bei der Impfstoffentwicklung gegen Covid-19 werden zum Beispiel Lungen-Chips eingesetzt – künstliche Modelle einer Lunge. Diese sogenannten Organs-on-a-Chip bilden ein Organ im Miniaturformat ab. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Chips personalisierbar sind und die Gesundheit von Tieren nicht gefährdet wird.

Wenn man auf Tierversuche verzichten würde, dann wäre das ein ganz großer Gewinn für unseren medizinischen Fortschritt. Denn sie spielen eine Sicherheit vor, die in Wirklichkeit nicht gegeben ist.

Silke Strittmatter, Biologin

Silke Strittmatter, Biologin

Sind Tierversuche überhaupt noch notwendig, wenn alternative Methoden mittlerweile so weit fortgeschritten sind? Der Neurowissenschaftler Stefan Treue forscht am Deutschen Primatenzentrum und ist Sprecher der Initiative „Tierversuche verstehen“. Er erklärt detektor.fm-Moderatorin Amelie Berboth, weshalb Tierversuche trotzdem noch durchgeführt werden. Die Biologin Silke Strittmatter von „Ärzte gegen Tierversuche“ erläutert, wie die medizinische Forschung ohne Tierversuche auskommen kann.