68. Filmfestspiele von Venedig: Eine Bilanz und ein Blick in eine ungewisse Zukunft

12.09.2011

Das Rennen um den Goldenen Löwen ist entschieden. Der Hauptpreis der 68. Internationalen Filmfestspiele in Venedig ging an den russischen Beitrag "Faust" von Alexander Sokurow. Wer sonst noch zu den Gewinnern und Verlieren zählt, weiß unser Kinoredakteur Patrick Wellinski.

Eine Installation von Dante Ferretti bei den 65. Filmfestspielen von Venedig. Foto: ©  spaceodissey/flickr.com

war bei den 68. Internationalen Filmfestspielen von Venedig dabei.Patrick Wellinskiwar bei den 68. Internationalen Filmfestspielen von Venedig dabei. 

Am Wochenende gingen die Internationalen Filmfestspiele von Venedig zu Ende. Das Festival ist Teil der Biennale für zeitgenössische Kunst und fand nun schon zum 68. Mal statt. Neben dem Filmfestival von Cannes und der Berlinale zählt das Festival in Venedig zu den wichtigsten der Welt und ist außerdem auch das älteste Kino-Festival.

Das Filmfestival in Venedig hat Kinoredakteur Patrick Wellinski verfolgt – wie seine Bilanz ausfällt, wie er die Gewinner und Verlierer einordnet und wie die Zukunft des Festivals aussieht, nachdem Marco Müller seinen Abschied bekannt gegeben, darüber sprechen wir mit Patrick Wellinski im Interview: