Play

Abgestaubt – von den Anfängen der Bücherdigitalisierung

Mittlerweile sind die unzähligen Bücher einer Bibliothek fast alle digitalisiert und mit einem Knopfdruck zu finden. Doch wie funktionierte das vor der digitalen Revolution?

Jiri Kende

Unsere „digitale Woche“ neigt sich dem Ende und deswegen wollen wir zu den Anfängen des digitalen Zeitalters zurückkehren.

Was heute für Studenten und Professoren selbstverständlich ist – aber ganz anders funktionierte – ist die Büchersuche in den Bibliotheken. Früher haben Zettel mit Buchtiteln ganze Räume in Bibliotheken gefüllt. Heute kann man sich sicher und zuverlässig Bücher, Zeitschriften und Tonmaterial aus den Archiven ziehen.

Der stellvertretende Leiter der Universitätsbibliothek der FU in Berlin Jiri Kende erklärt, wie das damals ohne Computer funktionierte und welche Schwieirgkeiten es auch mit der Umstellung an die digitale Erfassung der Daten gab.

Jiri Kende über analoge Büchersuche 05:37

Volles Programm, (aber) null Banner-Werbung

Seit 2009 arbeiten wir bei detektor.fm an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Mit unserem Podcast-Radio wollen wir dir authentische Geschichten und hochwertige Inhalte bieten. Du möchtest unsere Themen ohne Banner entdecken? Dann melde dich einmalig an — eingeloggt bekommst du keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Danke!

detektor.fm unterstützen

Weg mit der Banner-Werbung?

Als kostenlos zugängliches, unabhängiges Podcast-Radio brauchen wir eure Unterstützung! Die einfachste Form ist eine Anmeldung mit euer Mailadresse auf unserer Webseite. Eingeloggt blenden wir für euch die Bannerwerbung aus. Ihr helft uns schon mit der Anmeldung, das Podcast-Radio detektor.fm weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Unterstützt uns, in dem ihr euch anmeldet!

Ja, ich will!

Ihr entscheidet!

Keine Lust auf Werbung und Tracking? Dann loggt euch einmalig mit eurer Mailadresse ein. Dann bekommt ihr unsere Inhalte ohne Bannerwerbung.

Einloggen