Adé EM, adé Olympia 2012 – Deutsche Handballer verlieren gegen Polen

25.01.2012

Deutschlands Handballer sind bei Olympia 2012 in London nicht dabei. Das steht seit dem Abend fest. Dabei hatten die deutschen Handballer noch bei der WM 2007 im eigenen Land im Finale gegen Polen gewonnen. Am Abend waren es nun aber die Polen, die Deutschland mit 33:32 geschlagen haben. Damit ist Deutschland nicht nur bei der Europameisterschaft ausgeschieden, sondern auch bei Olympia 2012 in London nicht dabei.

Kapitän der deutschen Handball-Nationalmannschaft Hens und kein Grund zum Feiern. / Foto: © Henning Kaiser /dapd.

Deutschlands Handballer spielen erstmals seit Jahrzehnten nicht bei Olympia mit. Die Olympischen Spiele 2012 werden ohne die deutscher Handball-Männernationalmannschaft ausgetragen. Dabei war das entscheidende, ein knappes Spiel. Denn die Spieler der Deutschen Handball-Nationalmannschaft haben bis zum Abpfiff gekämpft, um doch noch die wichtigen zwei Punkte für das Weiterkommen im EM-Turnier und die Olympiaqualifikation zu erreichen.

Trotz wiederholter Anschlusstreffer und kurzzeitiger Führung behielten die Polen bis zum Schluss die Oberhand. Damit ist Deutschland aus der Europameisterschaft ausgeschieden und Polen zieht ins Halbfinale ein.

Wie aus einer deutschen Siegermannschaft von der WM 2007 ein doch eher durchschnittlicher Gegner gegen Polen werden konnte und warum durch die heutige Niederlage für die deutschen Handballer auch die Olympiateilnahme infrage steht – darüber spricht detektor.fm-Redakteurin Bettina Dlubek:

Bettina Dlubek über das EM-Aus der deutschen Handball-Nationalmannschaft