“AIR BÄRON”: Die Geschichte von Deutschlands größtem Fußballfan

20.06.2012

Frank Niemann ist bekennender Fußballfan. Und er ist der Erfinder des legendären AIR BÄRON-Banners. Das hängt seit Jahren hinter dem Tor der Nationalmannschaft. Ein Edel-Fan im Gespräch über seine Leidenschaft.

Deutsche Fußballfans zeigen Farbe um die Mannschaft zu unterstützen. © Fotos: Thomas Lohnes/dapd

Schöpfer des >Air Bäron< - BannersFrank NiemannSchöpfer des >Air Bäron< - Banners 

Das kennt man eigentlich nur von Popbands: Hardcore-Fans, die den Stars hinterher reisen und bei jedem Auftritt in der ersten Reihe mit dabei sind. Für die deutsche Nationalmannschaft übernimmt diese Aufgabe Frank Niemann. Und stets hat er ein ganz spezielles Banner dabei, welches er am Stadiorand hinter dem Tor entrollt. Damit reist er der deutsche Nationalmannschaft seit Jahren nach und ist zur Legende geworden.

Als Frank Niemann das „AIR BÄRON„-Banner in der Spielsainson 1995/96 zum ersten Mal im Stadion präsentierte, wollte er lediglich den ehemaligen Hamburger Fußballprofi Karsten Bäron unterstützen. Dieser hatte weniger Glück und musste seine Karriere aufgrund von Verletzungspech frühzeitig beenden.

Für Niemann ging es da erst richtig los. Er reist um die Welt und ist bei fast allen Spielen der Nationalmannschaft vor Ort. Stets hat er sein Banner dabei und hat es so zu einiger Berühmtheit gebracht. Häufig nennt man ihn den „größten Fan“ Deutschlands.

Wie er dieses Hobby als „Super Fan“ mit seinem zivilen Leben unter einen Hut bekommt, erzählt Frank Niemann im Interview.