Alles, was schmeckt | Blogportrait: Französisch Kochen

Aurélie verrät Rezepte aus ihrer Heimat

05.06.2015

Macarons, Tartes, Galettes oder Brioches – französisch Kochen ist en vouge, könnte man sagen. Und auch alltagstauglich, erklärt Aurelie Bastian im "Alles, was schmeckt"-Blogportrait.

Aurélie Bastian - Tartes & Tartelettes

Tartes & Tartelettes

Aurélie Bastian

(Bassermann Inspiration, bereits erschienen)

Alles, was schmeckt wird präsentiert von Kaufland.de


Foodblog als Sprachtrainer

Logo Kaufland

„Alles, was schmeckt“ präsentiert von Kaufland.de

Es war die Liebe, die Aurélie Bastian vor knapp zehn Jahren nach Halle an der Saale gelockt hat. 2009 hat sie dann ihr Blog „Französich Kochen“ gestartet. Seitdem zeigt sie hier etwa wöchentlich eines ihrer französischen Kochrezepte, mit tollen Fotos und in deutscher Sprache. Denn über ihren Blog wollte sie auch die deutsche Sprache üben und verbessern, verrät die Lothringerin. Mittlerweile ist ihr Deutsch sehr gut. Doch ihr charmanter französischer Akzent ist unverkennbar geblieben. Ab und zu auch in ihrer Schriftsprache.

Französisch Kochen ist alltagstauglich

Aurélie Bastian will mit ihren Rezepten zeigen, dass die französische Küche keine herausragenden Fähigkeiten benötigt, sondern für jeden im Alltag machbar ist. Und damit ihre Rezepte auch den Lesern gelingen, bebildert sie diese in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Französische Klassiker

Besonders bekannt sind ihre Macaron-Anleitungen. Hierüber hat sie 2013 ihr erstes Buch „Macarons: für Anfänger“ veröffentlicht. Ende des Jahres soll bereits ihr drittes Buch erscheinen. Auf ihrem Blog findet man fast alles, wofür die französischen Küche bekannt ist. Von Tartes über Galettes, Crepes oder Brioches. 

In unserem „Alles, was schmeckt“– Blogportrait stellt Aurélie Bastian sich und ihr Blog vor.

Portrait Amelie franzoesischkochendeIch mag es, lustige Sachen zu schreiben, weil: mein Leben ist komplett chaotisch und so entwickeln sich auch manchmal meine Rezepte. Einfach mit dem, was ich im Kühlschrank habe, etwas Schönes zu zaubern: das ist dann auch alltagstauglich.Aurélie Bastian lebt seit 2006 in Deutschland und bloggt seit 2009 auf franzoesischkochen.de. 

Redaktion:  Juliane Neubauer


Der passende Podcast mit allen Folgen bietet den idealen Soundtrack für die Küche. Alles, was schmeckt ist auch bei Spotify, Deezer und iTunes.