Alles was schmeckt | Der “Cronut” schlägt ein wie eine Bombe

18.10.2013

In New York wollen viele nur das eine: Den "Cronut". Auf der Straße und im Internet werden horrende Preise gezahlt, um eines der Schmalzgebäcke zu ergattern.

Das ist er, der Cronut, eine Fusion von Donut und Croissant. Foto: © cumi&ciki / flickr.com

Wer in der nächsten Zeit durch New York schlendert und an der 189 Springstreet vorbeiläuft, wird vielleicht seinen Augen nicht trauen. Denn eine Schlange von wartenden Menschen windet sich durch die Straßen von Manhattan.

hat seine »Cronuts« zum Glück schon zwei Wochen vorher bestellt.Finkus Bripphat seine »Cronuts« zum Glück schon zwei Wochen vorher bestellt. 

Hier geht es aber nicht um irgendein Technik-Gadget: Alle wollen nur das eine, den Cronut kaufen. Das Gebäck ist eine Erfindung des französischstämmigen Konditors Dominique Ansel.

Die Menschen in der Schlangen warten bis zu zwei Stunden, um einen der ca. 250 täglich produzierten Gebäcke zu kaufen.

Was ist so besonders am Cronut, dass es sich lohnt so viel Zeit in einer Warteschlange zu verbringen? Finkus Bripp hat es uns verraten.