Play
Ein Kürbis der Sorte Baby Bear. Sie eignet sich ideal für Püree oder Pumpkin Pie. Foto: The Krauts | Enrico Meyer

Alles, was schmeckt | Gemüse im Oktober: Kürbis

Dickes Ding!

Der Oktober ist die Zeit des Kürbis: Wenn das Wetter ungemütlich wird, bringt das leuchtend orange Gemüse gute Laune auf den Teller. Wir erkunden die bunte Vielfalt der Kürbissorten, sprechen über die amerikanischen Wurzeln des Gemüses und stellen köstliche Rezepte vor.

Alles, was schmeckt wird präsentiert von Kaufland.de


So beliebt wie nie!

Original LOGO_KL_gross_cmyk_FUTURA

„Alles, was schmeckt“ präsentiert von Kaufland.de

Gebraten, gefüllt oder frittiert. Als Pickle, als Muffin oder als Pumpkin Spice Latte: Der Kürbis ist in aller Munde. Sein Erfolgsgeheimnis? Der Verwandte der Melone bringt fruchtige Aromen und einen milden, süßlichen Geschmack mit.

In der Küche ist er ein wahrer Verwandlungskünstler, der zu vielen Gewürzen und Kochstilen passt. Neben dem leuchtenden Fruchtfleisch sind auch die Kerne wahre Geschmacksbomben, die zusätzlich mit wichtigen Vitalstoffen vollgepackt sind.

Daneben findet sich für jedes Rezept und jeden Geschmack auch der richtige Kürbis. Neben den eher gewöhnlichen Sorten Butternut und Hokkaido gibt es aber auch weitaus ausgefallenere Sorten, mit ebenso ausgefallenen Namen wie Spaghetti-Kürbis oder Langer von Neapel.

Der Kürbis, die Panzerbeere

Der Kürbis ist dabei eigentlich eine Beere! Da seine Samen im reifen Zustand vom Fruchtgehäuse eingeschlossen sind, zählt man ihn zu den sogenannten Schließfrüchten. Sein Fruchtgehäuse wiederum ist fleischig, weshalb er innerhalb der Schließfrüchte den Beeren zugeordnet wird. Und weil seine Außenschicht ausgesprochen hart ist, spricht man beim Kürbis auch von einer Panzerbeere.

Wer hat den Größten?

Ein handelsüblicher Butternut wiegt ein oder zwei Kilo. Aber vielen Gärtnern reicht das nicht aus, besonders wenn sie an einem der jährlichen Wettbewerbe der Riesenkürbisse teilnehmen wollen. 2016 kam das schwerste Exemplar aus Belgien. Dort brachte ein Kürbis der Sorte Atlantic Giant stolze 1,2 Tonnen auf die Waage. Das ist neuer Weltrekord!

Zu meinen Favoriten zählt der Hokkaido. Das ist nämlich ein wunderbares Gemüse für den faulen Koch. Einfach halbieren, entkernen, in Spalten schneiden, ein bisschen würzen, ab auf ein Backblech in den Ofen und nach 20 Minuten hat man schon ein kleines Abendessen. – Antje Piechota, The Krauts

Mehr als genug Gründe für detektor.fm-Moderatorin Juliane Neubauer, um gemeinsam mit Antje Piechota den Kürbis besser kennenzulernen. Die leidenschaftliche Schrebergärtnerin stellt jeden Monat ihr Lieblingsgemüse in der Serie „Alles, was schmeckt“ vor.

Antje Piechota - betreibt den Youtube-Kanal THE KRAUTS über Schrebergärten und saisonale Gemüseküche.

betreibt den Youtube-Kanal THE KRAUTS über Schrebergärten und saisonale Gemüseküche.
In meinem Garten baue ich Kürbis so an, wie ihn die Indianer Südamerikas seit jeher kultivieren: in Mischkultur mit Mais und Bohnen.Antje Piechota
Alles, was schmeckt | Kürbis 07:18

Volles Programm, (aber) null Banner-Werbung

Seit 2009 arbeiten wir bei detektor.fm an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Mit unserem Podcast-Radio wollen wir dir authentische Geschichten und hochwertige Inhalte bieten. Du möchtest unsere Themen ohne Banner entdecken? Dann melde dich einmalig an — eingeloggt bekommst du keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Danke!

detektor.fm unterstützen

Weg mit der Banner-Werbung?

Als kostenlos zugängliches, unabhängiges Podcast-Radio brauchen wir eure Unterstützung! Die einfachste Form ist eine Anmeldung mit euer Mailadresse auf unserer Webseite. Eingeloggt blenden wir für euch die Bannerwerbung aus. Ihr helft uns schon mit der Anmeldung, das Podcast-Radio detektor.fm weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Unterstützt uns, in dem ihr euch anmeldet!

Ja, ich will!

Ihr entscheidet!

Keine Lust auf Werbung und Tracking? Dann loggt euch einmalig mit eurer Mailadresse ein. Dann bekommt ihr unsere Inhalte ohne Bannerwerbung.

Einloggen