Auf Tuchfühlung | Karnevalskostüme: Warum wir uns verkleiden

22.02.2012

Verkleidungen spielen vor allem beim Karneval eine große Rolle. Viele machen sich schon Monate im Voraus Gedanken über das passende Kostüm. Woher aber kommt das Verkleiden und warum betreiben wir dabei einen so großen Aufwand?

Ausnahmezustand zur fünften Jahreszeit: Jecken in Feierlaune. Foto: © Henning Kaiser/dapd.

KostümdesignerinDas Kostüm ist gemacht für die andere Seele. Maria LucasKostümdesignerin 

Heute ist Aschermittwoch und damit der Karneval für dieses Jahr erst einmal vorbei. In den letzten sechs Tagen wurde etwa im Rheinland, in Hessen oder in Franken ausgelassen gefeiert.

Am auffälligsten sind dabei neben den traditionellen Liedern und Bräuchen wohl die Kostüme: Ob auf Sitzungen oder Bällen, auf Partys oder Umzügen – das Kostüm ist das mit Abstand wichtigste Accessoire im Karneval.

Aber warum verkleiden sich die Menschen überhaupt? Diese Frage haben wir der Kostümdesignerin Maria Lucas gestellt.

Das Kostüm ist gemacht für die andere Seele. (Maria Lucas)

+++“Auf Tuchfühlung“ wird präsentiert von Spreadshirt +++

+++ „Auf Tuchfühlung“ jede Woche nach Hause bekommen?
Dann hier gratis den Podcast abonnieren! +++