Auf Tuchfühlung | Premiere für eine neue Modemesse – Bericht von der Formaganda

08.06.2011

Im Namen der neuen Messe haben sich die Schlagworte "Form" und "Propaganda" versteckt. Die neue Messe will eine Plattform für Musik, Fashion, Design und Kunst sein und neuste Entwicklungen der Branche zeigen. Ist das gelungen? Ein Bericht.

Es gibt viele Möglichkeiten, sich über aktuelle Trends in der Mode- oder Lifeystyle-Branche zu informieren. Wenn man keine Lust auf konventionelle Werbung oder Modemagazine hat, abonniert man sich eben Blogs oder Podcasts. Auf Modenschauen jedenfalls kommt man ja eben doch selten ohne Einladung.

Victoria Kauzuständig für alle Themen rund um Mode bei detektor.fm 

Es gibt da jedoch auch noch diejenigen Messen, die sich – im Gegensatz etwa zur Bread and Butter – nicht an Händler, sondern an Endverbraucher richten. Dort kann jeder nach Entrichten des Eintrittsgeldes die Produkte der Aussteller inspizieren und das ein oder andere Werbegeschenk abfangen.

Am letzten Wochenende im Mai fand die erste Formaganda in Berlin statt. Die selbst ernannte Lifestyle-Messe, die sich an urbane Konsumenten jeglicher Art richtete, sollte ein wenig von allem bieten – unter anderem auch Mode und Design.

Victoria Kau war vor Ort und hat sich das Konzept genauer angeschaut.


+++ Die Mode-Rubrik «Auf Tuchfühlung» wird präsentiert von spreadshirt +++


Die Moderubrik „Auf Tuchfühlung“ jede Woche automatisch nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren.