Auf Tuchfühlung | Skandinavische Mode mit Fischhautapplikation

08.08.2012

Skandinavische Mode ist gefragt, und das nicht nur wegen H&M. Der Norden Europas bietet viele junge Nachwuchstalente in der Modebranche. Eins davon ist die junge Norwegerin Elin Tveitan. Victoria Kau hat sie in ihrer Wohnung in Oslo besucht.

Modereporterin Victoria Kau und Designerin Elin Tveitan.Modereporterin Victoria Kau und Designerin Elin Tveitan. 

Die junge Designerin Elin Tveitan hat gerade die Esmod Fashion School abgeschlossen. Bei der Abschlussshow gewann sie mit ihrer Kollektion Skin den Preis für das beste Konzept. Damit hat die Modemacherin nicht nur die Aufmerksamkeit von Professoren und Kommilitonen auf sich gezogen, auch viele Blogger berichteten über ihre Kollektion.

Skin – der Name war Inspiration. Denn alle Teile sind in Fertigung und Materialien an Hautoberflächen angelehnt. Da blitzt zwischen alltäglichem Stoff hier und da ein Stück Fischhaut hervor – natürlich nicht echt, versteht sich. Tveitans jetziger Entwurf ist nicht für den Alltag geeignet – noch nicht. Sie erhofft sich, bei jemandem mit ins Boot steigen zu können und dann auch etwas konventionellere Mode zu designen.

Victoria Kau hat sie besucht und sich ihre Sachen näher angeschaut.

+++ „Auf Tuchfühlung“ wird präsentiert von Spreadshirt +++

+++ „Auf Tuchfühlung“ jede Woche nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren +++