AutoMobil | Bußgelder aus dem Ausland

19.07.2013

Der Urlaub ist längst vorbei und dann flattert ein letzter Gruß per Post ins Haus: der Bußgeldbescheid. Bußgelder aus dem Ausland sind oft teuer. Wie kann man dagegen vorgehen?

Wer im Ausland unterwegs ist, unterliegt auch dem dortigen Verkehrsrecht. Foto: Philippe Huguen, AFP

Anwalt für Verkehrsrecht und Verkehrsstrafrecht.Christian JaneczekAnwalt für Verkehrsrecht und Verkehrsstrafrecht. 

Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, muss vieles beachten. Denn die Vorschriften sind nicht überall gleich: In Russland etwa muss ein Feuerlöscher im Auto sein, in Frankreich herrscht die Warnwestenpflicht.

All diese Vorschriften müssen aber nicht nur im Urlaubsland beachtet werden, sondern auch für jedes Land, durch das man fährt. Wer den Überblick verliert, bekommt schnell die Quittung in Form eines Bußgeldbescheides.

Aber nicht immer ist der auch gerechtfertigt. Wie man mit Bußgeldern aus dem Ausland umgeht, hat uns Verkehrsanwalt Christian Janeczek erklärt.


+++ AutoMobil wird präsentiert von Verkehrslage.de – dem Portal rund um Auto, Mobiles und Navigation +++

+++ AutoMobil jede Woche automatisch nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren. +++