Play

AutoMobil | Gigaliner bald auf deutschen Straßen?

Sieben Meter länger als normale LKW und bis zu 44 Tonnen schwer: Gigaliner sollen den Güterverkehr revolutionieren. Doch nicht nur viele Umweltexperten sehen ihre Einführung kritisch.

Wer regelmäßig auf deutschen Autobahnen unterwegs ist, kennt das: schier endlose Kolonnen von Lastkraftwagen, die Lebensmittel, Postpakete oder auch Autoreifen von A nach B transportieren.

Matthias Knobloch - steht den Gigalinern skeptisch gegenüber.

steht den Gigalinern skeptisch gegenüber.
Matthias Knobloch

Die Bundesregierung plant schon seit längerem Versuche mit sogenannten Gigalinern. Das sind Groß-LKWs, die bis zu 25 Meter lang und 44 Tonnen schwer sein können. Mit ihrer Hilfe sollen die Straßen entlastet werden. Einige Bundesländer, wie zum Beispiel Baden-Württemberg und Brandenburg, wehren sich jedoch gegen die geplanten Feldversuche, mit denen die Straßentauglichkeit der Gigaliner überprüft werden soll.

Fragen zu Umweltverträglichkeit und Eignung der überlangen LKW für deutsche Straßen gehen daher an Matthias Knobloch, Abteilungsleiter „Verkehrspolitik“ beim Autoclub Europa, im detektor.fm-Interview.

 


 

„AutoMobil“ wird präsentiert von verkehrslage.de, dem Portal rund um Auto, Verkehr und Navigation – und kommt via Podcast auch jede Woche automatisch nach Hause.