AutoMobil | Mehr kaputte Busse auf deutschen Straßen

16.11.2012

Der Bus ist statistisch gesehen das sicherste Verkehrsmittel. Doch der Trend geht in die andere Richtung: Denn jeder zweite Bus kommt nicht durch den TÜV.

Frank SchneiderTÜV-Projektleiter des Bus-Report 2012 

Ab 2013 machen Fernbusse der Deutschen Bahn Konkurrenz. Das dürfte die Reisenden freuen, die besonders auf ihren Geldbeutel achten. Statistisch gesehen ist Busfahren immer noch das sicherste Verkehrsmittel. Doch offenbar wird immer öfter bei der Sicherheit von Bussen und Reisebussen gespart.

Laut TÜV kommen etwa 15 Prozent der Busse in Deutschland erstmal nicht durch die Hauptuntersuchung – und das Problem verschlimmert sich seit einigen Jahren. Etwa 160 Busse sind sogar verkehrsuntauglich. Besonders die Beleuchtung ist oft mangelhaft oder defekt.

Woran das liegt, erklärt Frank Schneider vom Verband der Technischen Überwachungsvereine (TÜV). Er hat den Bus-Report 2012 geleitet.

+++ AutoMobil wird präsentiert von Verkehrslage.de – dem Portal rund um Auto, Mobiles und Navigation +++

+++ AutoMobil jede Woche automatisch nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren. +++