AutoMobil | Was kann man selbst machen und wo sollte der Profi ran?

18.10.2013

Vom Motor ist im modernen Auto immer weniger zu sehen: statt Kabelsalat nur noch eine riesige Plastikverkleidung. Was kann man selbst reparieren, wann muss der Profi ran?

Das war einmal - heute ist von Kabeln und Röhrchen nichts mehr zu sehen. Foto: © Chris Yarzab / flickr

wird der deutsche »Autopast« genanntAndreas Keßlerwird der deutsche »Autopast« genannt 

Männer, die vor der aufgeklappten Motorhaube stehen und mit ihren öligen Händen am geliebten Auto herumschrauben. Das ist wohl ein Bild, das der Vergangenheit angehört.

Denn vom Motor ist heute kaum noch etwas zu sehen, stattdessen sieht man häufig nur eine große Plastikummantelung. Die Elektronik im Auto wird immer komplizierter und ist oftmals für den Laien nicht mehr überschaubar.

Die Technik schreitet immer schneller voran

Doch was tun, wenn bei jedem Anfahren der Motor scheppert oder das Auto nur nach minutemlangen Probieren anspringt? Was kann man heute noch selbst reparieren? Antworten vom deutschen „AutopapstAndreas Keßler.


+++ AutoMobil wird präsentiert von Verkehrslage.de – dem Portal rund um Auto, Mobiles und Navigation +++

+++ AutoMobil jede Woche automatisch nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren. +++