Bauhaussiedlung wiedereröffnet

Bauhaus: Der zeitlose Stil

19.05.2014

Modern und demokratisch: Das 1919 von Walter Gropius gegründete Bauhaus ist in kurzer Zeit zum internationalen Exportschlager geworden. Die Ideen sind bis heute grundlegend für die angewandten Künste, wenn auch nur als ein Ideal.

Das Bauhaus hatte nacheinander drei Standorte: Weimar, Dessau und Berlin. Hier: Der Eingang des Werkstattgebäudes in Dessau. Foto: Zugupp / Flickr / Lizenz: CC BY 2.5

Das Bauhaus ist nirgendwo so präsent wie hier.

Mit diesen Worten hat Dessaus Oberbürgermeister Koschig am Wochenende die zwei im Zweiten Weltkrieg zerstörten und nun wiedererrichteten Häuser der Bauhaussiedlung wiedereröffnet.

findet die Idee des Bauhauses immer noch tragfähig.Von der Bauhaus-Idee ist im Alltag das übrig geblieben, was man als Bauhaus-Stil bezeichnen würde. Werner Möllerfindet die Idee des Bauhauses immer noch tragfähig. 

Synthese von Kunst und Handwerk

Als diese 1925/26 von dem Architekten und Bauhausgründer Walter Gropius entworfen wurden, galten sie als ein „Schaufenster des neuen Wohnens“.

Bauhaus ist nicht nur Architektur gewesen, sondern auch Möbel-Design oder Kunst. Welche Formen und Ideen des Bauhauses bis heute in unserem Alltag eine Rolle spielen, hat uns Werner Möller, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stiftung Bauhaus Dessau, erklärt.