Die deutsche Filmlegende Bernd Eichinger ist tot

26.01.2011

Er war einer der erfolgreichsten deutschen Filmemacher: Bernd Eichinger. Gestern ist der Produzent im Alter von 61 Jahren gestorben.

Bernd Eichinger bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises 2010 (© Axel Schmidt/ddp)

Über das Schaffen von Bernd Eichinger kann man gewiss geteilter Meinung sein. Einserseits produzierte er international erfolgreiche Filme, wie „Der Untergang“ und „Das Parfüm“ oder Fantasy- und Horror-Reißer, wie „Fantastic Four“ und die „Resident Evil“-Tetralogie . Andererseits gehen auch Film-Gurken, wie „Ballermann 6“ oder Bushidos „Zeiten ändern dich“ auf sein Konto.

Dennoch war Eichinger, neben Roland Emmerich, einer der bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Produzenten, die auch in Hollywood zu Ruhm gelangten. Erst vergangenes Jahr wurde ihm deshalb der Ehrenpreis des Deutschen Filmpreises verliehen.

Gestern starb Bernd Eichinger in Los Angeles im Alter von nur 61 Jahren an einem Herzinfakt.

Mit dem Kinoexperten Andreas Kötzing sprechen wir über das Erfolgsrezept Eichingers, sein ambivalentes Schaffen und seinem Nachfolger, falls es diesen je geben sollte.