Buchmesse | Eisbrechertour kommt nach Leipzig

Speed-Dating auf der Buchmesse

26.02.2015

Eigentlich ist Speed-Dating etwas für einsame Herzen. Doch der Börsenverein des Deutschen Buchhandels will damit Start-ups und Verleger näher zusammenbringen: das nächste Mal auf der Leipziger Buchmesse.

Alle zehn Minuten ein neuer Tischpartner: beim Speed-Dating versuchen viele die große Liebe zu finden. Häufig wird daraus eher ein schnelles Kennenlernen von Menschen, die am Ende nicht passen. Das traurige Fazit aber ist oft: Neue Kontakte und trotzdem kein Partner in Sicht.

Doch in Bereichen fernab der Liebe kann Speed-Dating tatsächlich die richtigen Leute zusammenführen und Projekte voranbringen. So sind Speed-Datings mittlerweile auch zwischen Unternehmen beliebt. Auch der Börsenverein des Deutschen Buchhandels nutzt jetzt das Konzept für sich. Die Idee: Start-ups und Verleger auf Buchmessen vernetzen.

Speed-Dating mal anders

Im Prinzip läuft Speed-Dating zwischen Start-ups und Unternehmen ähnlich wie beim Klassiker ab. Es gibt separate Tische, an denen sich die Teilnehmer ungestört unterhalten können. Nach zehn Minuten klingelt eine Glocke – und die Gesprächspartner wechseln. Pro Runde können jeweils sechs Teilnehmer aus der Start-up-Szene und der Buchbranche teilnehmen.

Wer mitmachen möchte, der kann sich bei der sogenannten Eisbrechertour anmelden. Diese ist nicht nur auf Deutschlands Buchmessen unterwegs, sondern organisiert auch kleinere Treffen zwischen Start-ups und Verlegern.

Tour durch Deutschland

Mit der Eisbrechertour ist der Börsenverein des Deutschen Buchhandels derzeit in Köln zu Gast. Vom 12. bis 15. März kommt das Speed-Dating-Projekt dann zur Leipziger Buchmesse, bevor es weiter nach Berlin, Wiesbaden und Frankfurt zieht. Viele Start-ups sollen die Möglichkeit erhalten, einen Kooperationspartner aus der Buchbranche zu finden. Und beim Leipziger Speed-Dating sind noch einige Plätze für Buchhändler, Unternehmer und Verleger frei.

Wie das Speed-Dating für Start-ups und Verleger funktioniert und was die Teilnehmer erwartet, darüber hat Moderatorin Doris Hellpoldt mit Dorothee Werner gesprochen. Sie organisiert die Eisbrechertour und leitet die Unternehmensentwicklung beim Börsenverein des Deutschen Buchhandels.

Werner_8788Eigentlich war das eine ganz spontane Idee auf der Frankfurter Buchmesse. Unternehmen haben uns gesagt, dass sie gerne ein paar Start-ups kennenlernen möchten. Das läuft bisher sehr gut.Dorothee Wernerorganisiert die Speed-Datings für Start-ups und Verleger. 

Redaktion: Marie-Kristin Landes