Cat-mania im Internet – die Katze beherrscht das Web 2.0

Weltkatzentag - warum die Katze den Hund schlägt

08.08.2012

Katzen sind überall. Ob in Videos, Fotos, Bildmontagen, süß in die Kamera blinzelnd oder mit eigenen Sprechblasen ("Can i haz cheeseburger?"). Warum beherrscht Cat Content das Internet?

Weltkatzentag

Heute ist Weltkatzentag. Und bitte: was wäre das Internet ohne Cat Content?

Katzen beherrschen das Netz, und das in jeglicher Form. Katzenblogs wie I can has cheezburger verdienen inzwischen sogar richtig Geld mit ihrem Inhalt. Memes geistern auf Facebook, tumblr und Reddit umher und werden geteilt, was das Zeug hält. So ziemlich jeder von uns macht mit oder war wenigstens schon mal auf Youtube unterwegs und hat sich Katzenvideos angeschaut. Ob nun zuckersüß oder einfach nur zum Totlachen, Katzen sind im Internet definitiv beliebt.

Web 1.0 was invented to allow physicists to share research papers.
Web 2.0 was created to allow people to share pictures of cute cats.

Ethan Zuckerman in seinem Aufsatz „The Cute Cat Theory“

Aber warum eigentlich Katzen?

Dieser Frage ist Ethan Zuckerman schon vor einiger Zeit auf den Grund gegangen. Der Netzforscher arbeitet an der Universität Harvard und am MIT – und ist Mitautor der Cute Cat Theory of Digital Activism. Wie das Phänomen entstanden ist und wohin es uns noch führen wird, darüber haben wir mit Ethan Zuckerman gesprochen.

arbeitet am renommierten MIT - manchmal auch zu Katzen im Netz.Das Internet wie wir es kennen, ist von normalen Nutzern geschaffen worden und diese begeistern sich eben sehr stark für Katzen.Ethan Zuckermanarbeitet am renommierten MIT - manchmal auch zu Katzen im Netz. 

+++ english version +++

It´s international Cat Day! And what would be the internet without cats? Cats rule the web – anc catcontent-blogs like I can has cheezburger do really make money. But why are cats the heroes of the web?

Ethan Zuckerman works at the Harvard University and the MIT, and he is co-author of the Cute Cat Theory of Digital Activism. So, as he seems to be a cat-content-pro, we called him: