Champions League: Einschätzung der Halbfinal-Spiele von Manni Breuckmann

25.04.2012

Die Fußball Champions League geht in die letzten Spiele. Am Dienstag hat Chelsea London den FC Barcelona aus dem Wettbewerb gekegelt. Heute trifft nun Real Madrid auf den FC Bayern.

Manuel Neuer könnte beim heutigen Spiel zum entscheidenden Spieler werden. © Sebastian Widmann/ dapd

Sportreporterlegende. Foto:Jürgen Schwarz/dapdManni BreuckmannSportreporterlegende. Foto:Jürgen Schwarz/dapd 

Es hat in Champions-League-Saison sicher schon schönere Spiele gegeben als das Halbfinalrückspiel zwischen Barca und Chelsea. Doch schöner Fussball schießt eben nicht unbedingt Tore. Und deshalb ist das eigentlich unterlegene Team aus London schließlich nach einem 2:2 ins Finale eingezogen, da die Briten das Hinspiel vor acht Tagen mit 1:0 gewonnen hatten.

Nun folgt heute Abend das zweite Halbfinalrückspiel zwischen Real Madrid und dem FC Bayern München. Die Bayern konnten das Hinspiel zu Hause mit 2:1 für sich entscheiden. Ein Finaleinzug ist somit zumindest machbar. Doch ganz so einfach werden es die Bayern nicht haben, erklärt Fußball-Reporter Manni Breuckmann:

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie [die Bayern – Anm. der Redaktion] im Angriffswirbel […] von Real Madrid bestehen werden.

Zudem sind bei den Bayern sieben Spieler mit gelben Karten vorbelastet. Sollten sie sich eine weitere gelbe Karte im heutigen Spiel einhandeln, dann wären sie bei einem Finaleinzug gesperrt.

Wie Manfred „Manni“ Breuckmann die Halbfinal-Spiele einschätzt und welche Chancen er den Bayern einräumt, hören Sie hier.

Das Spiel wird als Videolivestream bei SAT1 übertragen. Im Radio kann man das Spiel zum Beispiel bei 90elf.de oder bei WDR2 verfolgen.