Das 55. DOK Leipzig – ein Rückblick

05.11.2012

Der Dokumentarfilm ist im TV auf Sendeplätze tief in der Nacht verbannt - und das Leipziger "Dokfilm-Festival" platzt erneut aus allen Nähten. Andreas Kötzing über Widersprüche in der Wahrnehmung und das 55. "DOK Leipzig".

Wer die besten künstlerischen Dokumentar- und Animationsfilme aus aller Welt sehen will, der kommt inzwischen nach Leipzig.

Einmal im Jahr, Ende Oktober, findet hier das Internationale Festival für Dokumentar- und Animationsfilme – kurz: DOK Leipzig – statt.

Das Festival hat eine lange Tradition: In diesem Jahr fand bereits die 55. Ausgabe statt. Am Samstag gibg das Festival mit der feierlichen Preisverleihung zu Ende. Preise im Gesamtwert von über 70.000 € wurden dabei vergeben. Nicht selten dient das Preisgeld den Dokumentarfilmern zur Finanzierung ihres nächsten Projektes.

Welche Filme ausgezeichnet wurden und was es sonst noch Sehenswertes auf dem Festival gab, darüber sprechen Gregor Schenk und Andreas Kötzing.