Das Mekka der “schwarzen” Szene – das Wave Gotik Treffen in Leipzig

21.05.2010

Es herrscht der alljährliche Ausnahmezustand in Leipzig, denn für ein Wochenende wird die Stadt zum Mekka der "schwarzen" Szene.

Die Teilnehmer des Wave Gotik Treffen werden am Wochenende das Leipziger Stadtbild prägen. Quelle: Norbert Millauer (ddp)

Einer der Organisatoren des WGT.Cornelius BrachEiner der Organisatoren des WGT. 

An diesem Wochenende ist es wieder soweit: das Wave Gotik Treffen, kurz WGT, hält Einzug in Leipzig.

Aus der ganzen Welt sind über 20.000 Menschen nach Leipzig gereist, um Teil des Wave Gotik Treffens zu sein. In diesem Jahr gibt es unter anderem sogar Teilnehmer aus Japan, Chile, Australien und Südafrika.

Organisiert wird es von der „Treffen & Festspielgesellschaft für Mitteldeutschland“. Cornelius Brach ist einer der Organisatoren des Festivals. Im Interview haben wir Cornelius Brach gefragt, warum gerade Leipzig die Hauptstadt der „schwarzen“ Szene ist.

Kulturwissenschaftler und Buchautor.Alexander NymKulturwissenschaftler und Buchautor. 

Alexander Nym ist Autor des Buches „Schillerndes Dunkel“. Er ist Kultur- und Medienwissenschaftler und spezialisiert auf die Geschichte der sogenannten Gegenkulturen. In seinem Buch beschäftigt er sich vor allem mit der Geschichte, Entwicklung und den Themen der Gothic-Szene.

Was sind ihre wichtigsten Motive? Wie stehen sie unserem Hier und Jetzt gegenüber? Warum hat die Kommerzialisierung auch vor der Schwarzen Szene nicht Halt gemacht?

Darüber sprechen wir im Interview mit Alexander Nym:

 

Stimmen zum WGT: Wir haben uns umgehört, welche Meinungen es über das Wave Gotik Treffen gibt.