detektor.fm destilliert | KW 12: Neue Rechte, alte Nazis und Heimat als Albtraum

"Augen zu und durch"

22.03.2019

Die Buchmesse wirbelt bei uns vieles durcheinander. In diesem Jahr sind Neue Rechte und Alt-Nazis sowie deren Folgen ein Schwerpunkt.

Netzwerk der Neuen Rechten

Die beiden ZEIT-Journalisten Paul Middelhoff und Christian Fuchs recherchieren seit Jahren zur Neuen Rechten. In ihrem Buch „Das Netzwerk der Neuen Rechten“ legen sie ein Netzwerk von Medien, Stiftungen und Vereinen offen. Im Rahmen der Recherche haben sie in Deutschland und Europa Protagonisten der Szene getroffen.

Alte Nazis in der Bundesrepublik

Willi Winkler beschäftigt sich in seinem Buch „Das braune Netz“ mit den alten Nazis, die in der Bundesrepublik für einen erfolgreichen Start gesorgt haben. Ihre Erfahrungen als Beamte, Professoren oder Journalisten setzten sie für den Aufbau des Landes ein. Willi Winkler sagt selbst, dass die „Geschichte zynisch ist„, denn alte Nazis haben die Demokratie mit aufgebaut.

Jan Wilhelm und Christian Bollert sprechen im Podcast außerdem über ihre persönlichen Buchmesse-Momente, den besonderen Redaktionsalltag in diesen Tagen und das Lesefest „Leipzig liest“.

detektor.fm destilliert | KW 12: Neue Rechte, alte Nazis und Heimat als Albtraum


Gefällt euch „detektor.fm destilliert„? Kommt mit uns ins Gespräch in der Facebook-Gruppe, per Mail an kontakt@detektor.fm oder bei Twitter.


detektor.fm destilliert jede Woche hören? Dann einfach den Podcast abonnieren. Natürlich auch bei Apple Podcasts, Deezer, Google Podcasts und Spotify.


Shownotes

[00:10] Begrüßung
[00:49] „Oben und unten
[03:02] „Miami Punk
[05:26] „Das Netzwerk der Neuen Rechten
[07:27] „Das braune Netz
[12:44] „Das Unglück schreitet schnell
[16:47] „Eure Heimat ist unser Albtraum
[18:46] Buchmesse im Studio & Verabschiedung