Deutscher Buchpreis 2016 | Ernst-Wilhelm Händler

"München"

25.08.2016

detektor.fm stellt jeden Tag einen der 20 Titel vor, die auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2016 stehen. Im Oktober gewinnt dann ein glücklicher Autor den Buchpreis. Vielleicht wird es ja Ernst-Wilhelm Händler mit seinem Gesellschaftsroman "München".

Der Gesellschaftsroman "München" von Ernst-Wilhelm Händler gehört zu den 20 Nominierten für den Buchpreis 2016. detektor.fm hat eine Leseprobe vertont.

+++ Die Hörproben zum Deutschen Buchpreis 2016 sind leider nicht mehr verfügbar. Weiter geht es ab dem 15. August 2017 mit neuen Folgen auf detektor.fm. +++


Deutscher Buchpreis 2016

Wer sind die 20 Nominierten für den Deutschen Buchpreis 2016? Wir stellen täglich einen Roman vor.

Der Autor: Ernst-Wilhelm Händler

Der Deutsche Buchpreis wäre nicht der erste Preis, den Ernst-Wilhelm Händler abräumt. Der Autor, der selbst auch in München wohnt, ist bereits für mehrere seiner Romane ausgezeichnet worden. So war etwa „Wenn wir sterben“ im Jahr 2002 „Buch des Jahres“ der SWR-Bestenliste. Darin beleuchtet Händler, wie der Kapitalismus das Leben der Menschen prägt. Dieses Thema lässt der Schriftsteller immer wieder in seinen Romanen auftauchen. Schließlich hat er Betriebswirtschaftslehre und Philosophie studiert, sogar nach dem Studium einige Jahre ein Leichtmetall-Unternehmen geleitet.

Seit seinem Debüt, der Erzählband „Stadt mit Häusern„, hat Ernst-Wilhelm Händler mehrere erfolgreiche Romane und Erzählungen veröffentlicht, außerdem schreibt er Essays zu literarischen Themen.

Das Buch: „München“

Auch in seinem neuen Gesellschaftsroman „München“ setzt Ernst-Wilhelm Händler seine Figuren in eine Welt, die sich ganz um Konsum und Karriere dreht. Seine Protagonistin Thaddea lässt er durch die High Society der Münchner Kunstszene schreiten.

Zwischen Villen und schicker Privatpraxis bewegt Thaddea sich in einer kalten Gesellschaft, zu der sie stets Distanz bewahrt. Dabei glaubt sie, immer alles unter Kontrolle haben zu müssen insbesondere sich selbst und ihre Gefühlswelt. Empathie sucht man bei der Psychotherapeutin vergeblich, was zu einigen eher missglückten Sitzungen führt. Das wirft Thaddea zwar nicht aus der Bahn, denn Geld hat sie genug. Doch als sie ihre beste Freundin und ihren Freund verliert, muss sie sich einen neuen Zugang zu ihrer Umwelt suchen.

Eine kleine Hörprobe, gelesen von Sofia Flesch Baldin, gibt es hier:

Ernst-Wilhelm Händler.Ein Auszug aus dem Gesellschaftsroman "München" von Ernst-Wilhelm Händler.Sprecher: Sofia Flesch Baldin | detektor.fmFoto: Thomas Dashuber / Agentur Focus 

Die ganze Longlist zum Hören

Hören Sie bei uns exklusiv in die 20 besten deutschsprachigen Romane des Jahres rein: detektor.fm/deutscher-buchpreis

 

Die Longlist unterwegs und offline hören?

Alle Hörproben lassen sich über die detektor.fm-App in der eigenen Offline-Playlist abspeichern. Oder Sie abonnieren den Podcast. Die Hörproben finden Sie auch bei iTunes.