Deutscher Buchpreis 2016 | Hans Platzgumer

"Am Rand"

08.09.2016

Die Nominierten für den Deutschen Buchpreis 2016 stehen fest. detektor.fm vertont hierzu täglich eine Leseprobe. Hören Sie hier einen Auszug aus "Am Rand" von Hans Platzgumer.

Hans Platzgumer mit seinem Roman "Am Rand"

Hans Platzgumer - Am Rand

Am Rand

Hans Platzgumer

(Hanser Literaturverlage, bereits erschienen)

+++ Die Hörproben zum Deutschen Buchpreis 2016 sind leider nicht mehr verfügbar. Weiter geht es ab dem 15. August 2017 mit neuen Folgen auf detektor.fm. +++


Deutscher Buchpreis 2016

Wer sind die 20 Nominierten für den Deutschen Buchpreis 2016? Wir stellen täglich einen Roman vor.

Der Autor: Hans Platzgumer

Der Schriftsteller und Komponist wurde 1969 als Johannes Platzgumer in Innsbruck geboren. Nach einem Studium an der Musikhochschule Wien zog es ihn nach New York und später weiter nach Los Angeles, wo er Filmmusik studierte.
Zurück in Europa begann er Mitte der 1990er mit verschiedenen Formationen elektronische Musik zu machen und wurde Teil der Hamburger Band „Die Goldenen Zitronen“.

Platzgumers erster Roman „Expeditionen“ erschien 2005. Seine Novelle „Trans-Maghreb“ aus dem Jahr 2012 wurde zwei Jahre später als Oper bei den Bregenzer Festspielen inszeniert. Der Autor lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern seit knapp 20 Jahren im österreichischen Bregenz.

Das Buch: „Am Rand“

Gerold Ebner kennt den Tod. Schon von Kindesbeinen an begleitet ihn dieses düstere Mysterium. Als kleiner Junge war er nur stiller Beobachter, als der Tod kam. Später, als Mann, da hat er selbst den Tod gebracht. Zweimal. Seine Mutter hat er von der Tyrannei des Großvaters befreit. Den besten Freund von der unheilbaren Krankheit. Ist er deswegen ein Mörder? Oder doch ein Befreier? Darüber und über so vieles anderes, das in seinem Leben passiert ist, denkt Gerold Ebner nach. An diesem Morgen, als er auf den Gipfel steigt. Und wartet, bis es dunkel wird. Um seinen letzten Schritt zu tun.

Das Frösteln, das das Cover des Buches auslöst, zieht sich durch den Roman. Und doch kann man Gerold Ebner am Ende verstehen.

Eine Hörprobe, gelesen von Gregor Schenk, gibt es hier:

Hans Platzgumer "Am Rand" Foto: Chris Nils LaineAuszug aus dem Roman "Am Rand". Sprecher: Gregor Schenk | detektor.fmFoto: Chris Nils Laine | hanser-literaturverlage.de 

Die ganze Longlist zum Hören

Hören Sie bei uns exklusiv in die 20 besten deutschsprachigen Romane des Jahres rein: detektor.fm/deutscher-buchpreis

 

Die Longlist unterwegs und offline hören?

Alle Hörproben lassen sich über die detektor.fm-App in der eigenen Offline-Playlist abspeichern. Oder Sie abonnieren den Podcast. Die Hörproben finden Sie auch bei iTunes.