Deutscher Buchpreis 2017 | Julia Wolf

"Walter Nowak bleibt liegen"

07.09.2017

Walter Nowak hat es schwer. Er fühlt sich vom Leben aus der Bahn geworfen. Julia Wolf ist mit ihrem Roman "Walter Nowak bleibt liegen" für den Deutschen Buchpreis 2017 nominiert.

Julia Wolf

Julia Wolf - Walter Nowak bleibt liegen

Walter Nowak bleibt liegen

Julia Wolf

(Frankfurter Verlagsanstalt, bereits erschienen)

+++ Die Hörproben zum Deutschen Buchpreis 2017 sind leider nicht mehr verfügbar. Weiter geht es ab dem 14. August 2018 mit neuen Folgen auf detektor.fm. +++

Deutscher Buchpreis

Wer sind die 20 Nominierten für den Deutschen Buchpreis 2017? Wir stellen täglich einen Roman vor.

Die Autorin: Julia Wolf

Julia Wolf ist 1980 in Groß-Gerau geboren. Inzwischen lebt sie in Berlin und Leipzig. Für ihren Debütroman »Alles ist jetzt« (FVA 2015) erhielt sie bereits den Kunstpreis Literatur 2015 der Brandenburg Lotto GmbH. Beim Ingeborg-Bachmann-Preis 2016 hat sie einen Auszug aus ihrem Roman »Walter Nowak bleibt liegen« gelesen. Für dieses Buch ist sie schon mit dem 3sat-Preis ausgezeichnet worden.

Das Buch: „Walter Nowak bleibt liegen“

Jeden Tag schwimmt Walter Nowak Bahnen im Freibad. Eines Morgens bringt eine Begegnung ihn jedoch aus der Fassung. Die hat fatale Folgen: Der Länge nach ausgestreckt findet er sich auf dem Boden seines Badezimmers wieder, bewegungsunfähig und auf sich allein gestellt. „Von nun an geht es abwärts, immer abwärts“, denkt er dabei. Zunehmend verliert er die Kontrolle und Gedankenfetzen oder Erinnerungen stürzen auf ihn ein. Etwa das Weihnachtsfest mit seiner ersten Frau Gisela, ihr Schweinebraten und ihre Tränen. Oder der Blick seines Sohnes Felix, als er von der Trennung erfährt. Zusätzlich die Erinnerungen an seine eigene Kindheit als unehelicher Sohn eines GIs. Und dann, vor kurzem, eine Diagnose seiner Ärztin. Während nach und nach alles vor seinen Augen verschwimmt, ziehen seine Gedanken immer engere Kreise, nähern sich einem verborgenen Zentrum, dem Anfang, dem Ende .

Mit erzählerischer Souveränität und großer Empathie zeichnet Julia Wolf  nun in ihrem zweiten Roman ein eindrückliches Männerporträt: Walter Nowak, Kind der Nachkriegszeit, steht an einem Scheideweg. Seinem Gedankenstrom folgend macht der Leser somit eine faszinierende Reise in die menschliche Psyche.

Einen Auszug, gelesen von Lucas Kreling, hören Sie hier:

Wolf_Walter Nowak bl_Autorenfoto_(c) Franziska RiederAuszug aus dem Roman "Walter Nowak bleibt liegen" von Julia Wolf.Sprecher: Lucas KrelingFoto: Franziska Rieder/Frankfurter Verlagsanstalt