Deutscher Buchpreis 2018 | María Cecilia Barbetta

Nachtleuchten

15.08.2018

María Cecilia Barbetta ist mit ihrem Roman „Nachtleuchten“ für den Deutschen Buchpreis 2018 nominiert. Einen Auszug hören Sie hier:

María Cecilia Barbetta - Nachtleuchten

Nachtleuchten

María Cecilia Barbetta

(S. FISCHER, bereits erschienen)

Deutscher Buchpreis

Wer sind die 20 Nominierten für den Deutschen Buchpreis 2018? Wir stellen täglich einen Roman vor.

Die Autorin: María Cecilia Barbetta

María Cecilia Barbetta wird 1972 in Buenos Aires, Argentinien, geboren. Sie wächst im Viertel Ballester auf, in dem auch ihr neuer Roman spielt. Sie studiert Deutsch als Fremdsprache und kommt 1996 nach Berlin. 2008 erscheint ihr erster Roman »Änderungsschneiderei Los Milagros«. Ihr Debüt-Werk wird mit dem aspekte-Literaturpreis und dem Adelbert-von-Chamisso-Preis ausgezeichnet. 2013 wird ihr ein Stipendium für einen Aufenthalt in der Villa Massimo in Rom verliehen. 2017 erhält sie für das Manuskript des aktuellen Romans »Nachtleuchten« den Alfred-Döblin-Preis. María Cecilia Barbetta schreibt auf Deutsch und lebt nach wie vor in Berlin.

Das Buch: Nachtleuchten

Buenos Aires 1974: Die Autowerkstatt von Ballester ist der Treffpunkt utopischer Denker. Währenddessen praktiziert die örtliche Mädchenschule die Theologie der Befreiung. Außerdem vertrauen sich die Bewohner der wundertätigen Madonna an. Die Männer der Autowerkstatt verfolgen derweil atemlos die Nachrichten. Und der Friseur gerät außer sich über den Tod des Präsidenten. Gemeinsam lauschen sie den Stimmen der Toten. Aber sie singen auch ihre Lieder und feiern das Leben. Doch politische Unruhen, Gewalt und die drohende Militärdiktatur verwandeln das Land in einen unheimlichen Ort. Denn wer überleben will, braucht eine Vision. Ein Roman von politischer Dringlichkeit sowie großer poetischer Sinnlichkeit.

Hören Sie hier einen Auszug, gelesen von Irene Baumann, Sprecherin vom Institut für Sprechkunst der HMDK Stuttgart.

BarbettaAuszug aus dem Roman "Nachtleuchten" von María Cecilia BarbettaSprecherin: Irene Baumann 

Die ganze Longlist zum Hören

Auch unterwegs und offline

Alle Hörproben lassen sich über die detektor.fm-App für Android und Apple in der eigenen Offline-Playlist abspeichern. Oder Sie abonnieren den Podcast. Den Podcast „Deutscher Buchpreis – Die Longlist zum Hören“ finden sie auch direkt bei Apple PodcastsGoogle PodcastsDeezer und Spotify.