Deutscher Buchpreis 2019 | Andrea Grill

"Cherubino"

23.08.2019

Auf der Frankfurter Buchmesse wird jährlich der Buchpreis verliehen. Wir stellen täglich die nominierten Romane vor. Heute ist das "Cheurbino", geschrieben von Andrea Grill.

Deutscher Buchpreis

Wer sind die 20 Nominierten für den Deutschen Buchpreis 2019? Wir stellen täglich einen Roman vor.

Die Autorin: Andrea Grill

Andrea Grill wurde 1975 in Bad Ischgl geboren. Für ihr Biologiestudium zieht es Grill erst nach Salzburg, dann nach Thessaloniki in Griechenland. Wenig später wechselt sie wieder ihren Wohnort, dieses Mal wird es Sardinien. Nicht nur ihre Lebenszentren befinden sich ständig im Wandel, auch in ihrem Studium hat sich die heute 49-Jährige nie festgelegt. Von Biologie über Linguistik, Spanisch und Italienisch, promoviert hat sie letztendlich an der Universität Amsterdam mit einer Arbeit über Schmetterlinge – im Fach Philosophie. Inzwischen lebt die Autorin wieder in Österreich, unterrichtet aber an der Universität Bern.

Das Buch: „Cherubino“

Eine starke Frau, die sich von Männern nur das nimmt, was sie braucht. Der Roman „Cherubino“ erzählt die Geschichte der Sängerin Iris Schiffer. Die 39-Jährige ist zielstrebig, selbstbewusst und auf einem guten Karriereweg. Als Cherubino in Mozarts Oper „Hochzeit des Figaro“ gibt sie ihr Debüt an der Met und obendrein wird ihr unverhofft eine Hauptrolle bei den Salzburger Festspielen angeboten. Kurz vor dem nächsten Vorsingen erwartet Iris aber die schönste Nachricht. Auf der Toilette einer Konditorei erfährt sie von ihrer Schwangerschaft. Bewusst erzählt sie weder den beiden in Frage kommenden Vätern was davon, noch ihrer Agentin. Zumal der Tag der Geburt und die Premiere in Salzburg nah beieinander liegen.

Andrea Grill erzählt von einer souverän handelnden Frau, die erst allmählich bereit ist, ihre Schwangerschaft anzunehmen. Iris ist eine Frau im Konflikt zwischen Unabhängigkeit und dem Verlangen nach Liebe – die auch noch hochschwanger eine Mozart-Oper singt. Am Ende zählt für sie nur eins: Sie selbst und das Kind.

Die ganze Longlist zum Hören

Auch unterwegs und offline

Alle Hörproben lassen sich über die detektor.fm-App für Android und Apple in der eigenen Offline-Playlist abspeichern. Oder Sie abonnieren den Podcast. Den Podcast „Deutscher Buchpreis – Die Longlist zum Hören“ finden sie auch direkt bei Apple PodcastsGoogle PodcastsDeezer und Spotify.