Deutscher Buchpreis 2019 | Nora Bossong

"Schutzzone"

20.08.2019

Wer sind die 20 Nominierten für den Deutschen Buchpreis 2019? Wir stellen täglich einen Roman vor. Den Anfang macht der Roman "Schutzzone" von Nora Bossong.

Nora Bossong - Schutzzone

Schutzzone

Nora Bossong

(Suhrkamp, bereits erschienen)

Deutscher Buchpreis

Wer sind die 20 Nominierten für den Deutschen Buchpreis 2019? Wir stellen täglich einen Roman vor.

Die Autorin: Nora Bossong

Nora Bossong lässt sich literarisch alles andere als leicht verorten. Schließlich hat die Wahl-Berlinerin seit dem Erscheinen ihres Debütromans „Gegend“ im Jahr 2006 zahllose Texte der unterschiedlichsten Gattungen veröffentlicht. So hat sie unter anderem Gedichtbände, Essays und Reportagen mit literarischem Mehrwert verfasst. Anfang September erscheint nun ihr fünfter Roman „Schutzzone“.

Wer den Werdegang von Nora Bossong kennt, den dürfte das allerdings wenig überraschen. Die gebürtige Bremerin hat Literatur, Philosophie, Kulturwissenschaften und Komparatistik in Leipzig, Berlin und Rom studiert und war als Writer-in-Residence in New York und Nanjing. Im Mai dieses Jahres wurde sie außerdem mit dem Kranichsteiner Literaturpreis ausgezeichnet, der jährlich vom Deutschen Literaturfonds vergeben wird. In ihrer Begründung schwärmt die Jury von der „Virtuosität und literarischen Klugheit“ der Autorin.

Das Buch: „Schutzzone“

Mira arbeitet für das Büro der Vereinten Nationen in Genf. Ihr Alltag wird von Berichten über Krisenregionen und Friedensmaßnahmen und der Vermittlung zwischen verfeindeten Diplomaten geprägt. Bei einem offiziellen Termin begegnet sie Milan, einem alten Bekannten, in dessen Familie sie nach der Trennung ihrer Eltern aufgewachsen ist. Das Treffen mit Milan versetzt sie zurück in die Zeit ihrer Jugend und macht sie, die oft so souverän wirkt, ratlos und unsicher. Als dann auch noch ihre Rolle bei der Aufarbeitung des Völkermords in Burundi in Frage gestellt wird, beginnt Mira endgültig ihr Leben und ihre Überzeugungen zu überdenken.

Vertrauen, Verantwortung, Wahrheit – in ihrem neuen Roman setzt sich Nora Bossong vor dem Hintergrund der Weltbühne mit diesen großen Themen auseinander.

Hören Sie hier einen Auszug aus dem Hörbuch gelesen von Constanze Becker.

Die ganze Longlist zum Hören

 Auch unterwegs und offline

Alle Hörproben lassen sich über die detektor.fm-App für Android und Apple in der eigenen Offline-Playlist abspeichern. Oder Sie abonnieren den Podcast. Den Podcast „Deutscher Buchpreis – Die Longlist zum Hören“ finden sie auch direkt bei Apple PodcastsGoogle PodcastsDeezer und Spotify.