Play
Foto: detektor.fm | S. Fischer
Bild: detektor.fm | S. Fischer

Deutscher Buchpreis | Antje Rávik Strubel

„Blaue Frau“

Die 20 besten deutschsprachigen Romane stehen auf der Longlist des Deutschen Buchpreises. Einer heißt „Blaue Frau“ und wurde von Antje Rávik Strubel geschrieben. Hier könnt ihr reinhören.

Deutscher Buchpreis

Wer sind die Nominierten für den Deutschen Buchpreis 2021? Wir stellen jeden Tag einen Roman vor. Heute: „Blaue Frau“ von Antje Rávik Strubel.

Die Autorin: Antje Rávik Strubel

Antje Rávik Strubel hat bereits zahlreiche Romane veröffentlicht. „Kältere Schichten der Luft“ (2007) ist für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert gewesen, „Sturz der Tage in die Nacht“ (2011) stand auf der Longlist des Deutschen Buchpreises.

Außerdem war Rávik Strubel als erste Writer in Residence an das Helsinki Collegium for Advanced Studies eingeladen worden und hat 2019 den Preis der Literaturhäuser erhalten. Zuletzt ist 2016 der Episodenroman „In den Wäldern des menschlichen Herzens“ erschienen. Sie lebt in Potsdam.

Das Buch: „Blaue Frau“

Adina wächst als letzter Teenager ihres Dorfes im tschechischen Riesengebirge auf und sehnt sich schon als Kind in die Ferne. Bei einem Sprachkurs in Berlin lernt sie die Fotografin Rickie kennen, die ihr ein Praktikum in einem neu entstehenden Kulturhaus in der Uckermark vermittelt.

Von einem sexuellen Übergriff, den keiner ernst nimmt, unsichtbar gemacht, strandet Adina nach einer Irrfahrt in Helsinki. Im Hotel, in dem sie schwarz arbeitet, begegnet sie dem estnischen Professor Leonides, Abgeordneter der EU, der sich in sie verliebt. Während er sich für die Menschenrechte stark macht, sucht Adina einen Ausweg aus dem inneren Exil.

„Blaue Frau“ wird gelesen von Aileen Wrozyna.


Die ganze Longlist zum Hören

detektor.fm Wort · Longlist Deutscher Buchpreis 2021

Auch unterwegs und offline

Alle Hörproben lassen sich über die detektor.fm-App für Android und Apple in der eigenen Offline-Playlist abspeichern. Oder ihr abonniert den Podcast. Den Podcast „Deutscher Buchpreis – Die Longlist zum Hören“ findet ihr auch direkt bei Apple PodcastsGoogle PodcastsDeezer und Spotify.

Volles Programm, (aber) null Banner-Werbung

Seit 2009 arbeiten wir bei detektor.fm an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Mit unserem Podcast-Radio wollen wir dir authentische Geschichten und hochwertige Inhalte bieten. Du möchtest unsere Themen ohne Banner entdecken? Dann melde dich einmalig an — eingeloggt bekommst du keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Danke!

detektor.fm unterstützen

Weg mit der Banner-Werbung?

Als kostenlos zugängliches, unabhängiges Podcast-Radio brauchen wir eure Unterstützung! Die einfachste Form ist eine Anmeldung mit euer Mailadresse auf unserer Webseite. Eingeloggt blenden wir für euch die Bannerwerbung aus. Ihr helft uns schon mit der Anmeldung, das Podcast-Radio detektor.fm weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Unterstützt uns, in dem ihr euch anmeldet!

Ja, ich will!

Ihr entscheidet!

Keine Lust auf Werbung und Tracking? Dann loggt euch einmalig mit eurer Mailadresse ein. Dann bekommt ihr unsere Inhalte ohne Bannerwerbung.

Einloggen