„Lolas“ werden verliehen

Vorschau: Deutscher Filmpreis 2014

03.05.2014

In gut einer Woche werden die "Lolas" verliehen. Der Deutsche Filmpreis 2014 sorgt bei Filmfans schon jetzt für Diskussionen. Sind die Nominierungen gerechtfertigt? Wird "Fack Ju Göthe" gewinnen?

Glückliche Gesichert bei der Bekanntgabe der Nominierten. Foto: © Florian Liedel / DEUTSCHE FILMAKADEMIE e.V.

ist nicht begeistert vom deutschen Film.Patrick Wellinskiist nicht begeistert vom deutschen Film. 

Am 9. Mai wird in Berlin der Deutsche Filmpreis 2014 verliehen. Nominiert sind unter anderem „Fack Ju Göthe„, „Die Andere Heimat„, „Zwei Leben“ oder „Finsterworld„.

 

Für die besten Hauptrollen sind bei den Frauen Carla Juri („Feuchtgebiete“), Juliane Köhler („Zwei Leben“) und Jördis Triebel („Westen“). Bei den Männern konkurrieren Hanno Koffler („Freier Fall“), Sascha Alexander Geršak („5 Jahre Leben“) und Dieter Hallervorden („Sein Letztes Rennen“) um die Lola für die beste Hauptrolle.

hat auch Zweifel an der Auswahl.Anna Wollnerhat auch Zweifel an der Auswahl. 

Moderiert wird die Veranstaltung von Jan Josef Liefers. Der beste Spielfilm bekommt eine goldene Lola und 500.000 Euro Preisgeld. Insgesamt werden fast drei Millionen Euro an die Filmbranche verteilt.

Anna Wollner, Patrick Wellinski und Andreas Kötzing blicken voraus auf die Verleihung des Deutschen Filmpreises und diskutieren darüber, ob die Nominierungen gerechtfertigt sind.