Die 63. Berlinale – ein Fazit

18.02.2013

Nach elf Tagen Festival ist die 63. Berlinale zu Ende gegangen. Kinoredakteur Patrick Wellinski fasst zusammen, welche Filme unbedingt sehenswert sind, und was er von dem rumänischen Siegerfilm "Pozitia Copilului" hält.

Die Mitarbeiter einer Gießerei fertigen die Bären knapp einen Monat vor der Berlinale. Foto: © Oliver Lang/dapd.

detektor.fm-KinoredakteurPatrick Wellinskidetektor.fm-Kinoredakteur 

Den Goldenen Bären gewann dieses Jahr der Rumäne Calin Peter Netzer für seinen Drama „Pozitia Copilului„: Der Film erzählt die Geschichte einer Mutter aus der rumänischen Oberschicht und ihres Sohnes. Bei einem Autounfall tötet er einen Jungen. Fortan versucht die Mutter, Zeugen zu bestechen und so zur Falschaussage zu bewegen. Diese Handlung setzt Netzer mit semidokumentarischen Mitteln um.

detektor.fm-Kinoredakteur Patrick Wellinksi erzählt im Interview, was er von dem Siegerfilm hält, welche Filme ihm darüber hinaus besonders positiv im Gedächtnis geblieben sind und wie er die diesjährige Berlinale erlebt hat.

Trailer von „Pozitia Copilului“