Kultur in dieser Woche – mit Monopol | Die Documenta kommt nach Athen

Von Kassel nach Athen: Direktflüge für die documenta?

07.10.2016

Sie ist die wichtigste Schau zeitgenössischer Kunst. Sie findet seit 1955 in Kassel statt. Und ihre aktuelle Ausgabe, die documenta XIV, wird erstmals an einem anderen Ort eröffnet: denn bevor für 14 Wochen Kunstfreunde und -kritiker aus aller Welt in Kassel einfallen, soll für 14 Wochen auch Athen zum "gleichberechtigten Spielort" werden. Wie das?

Sieht ja durchaus auch ein wenig nach Athen aus: das Fridericianum in Kassel, Zentrum der documenta-Schauen. Foto: Barbara Sax / AFP

Pilotversuch mit zwei documenta

Erstmals findet die wichtigste Kunstschau der Welt im kommenden Jahr nicht nur in Kassel statt. Bereits vor dem Start dort wird sie drei Monate lang auch in Athen gastieren. Ab April 2017 zeigt die Ausstellung in der griechischen Hauptstadt Arbeiten der diesjährigen documenta-Künstler, die diesmal für beide Ausstellungen Werke geschaffen haben.

In Athen haben bereits öffentliche Programme zur documenta XIV begonnen. So sollen mehr Einheimische für die Schau begeistert werden, bevor das internationale Publikum kommt. Der künstlerische Leiter Adam Szymczyk will damit auch ein politisches Statement für einen größeren Fokus auf Südeuropa legen. Er lebt selbst in Athen.

Angst vor dem Besucherschwund

Doch gegen die Doppelausstellung regt sich auch Protest. So befürchten viele Kasseler einen Besucherrückgang, wenn die Documenta an zwei verschiedenen Standorten stattfindet. Sogar Direktflüge von Kassel nach Athen soll es während der Ausstellung geben. Grund zur Sorge aber gibt’s für Kassel eigentlich nicht, meint Elke Buhr.

Die Chefredakteurin des „Monopol Magazins für Kultur und Leben“ hat sich die Vorbereitungen der Ausstellung in Athen bereits angeschaut. Sie meint: das Konzept geht auf. Warum es trotzdem wohl ein einmaliges Projekt bleibt, hat sie im Gespräch mit detektor.fm-Moderator Alexander Hertel erklärt.


Kultur in dieser Woche – in Kooperation mit

Monopol Logo

berichtet seit 2004 über Kunst & Kultur.


Jeden Tag erfahren, was wichtig wird? Dann den Podcast abonnieren oder jederzeit bei iTunesSpotify und Soundcloud hören.