Die Kinotipps der Woche

Französisch à la carte

03.07.2014

Ein kleiner Junge mit Eisbrockenherz rührt die Herzen. Ein Schwiegervater warnt den Ehemann in spe vor der Heirat. Gérard Depardieu schiebt eine ruhige Kugel und ein Roadtrip, den man sich sparen kann. Die Kinotipps dieser Woche sind was für die Lachmuskeln und ziemlich französisch.

Gerard Depardieu und Atmen Kelif als Kleinkriminelle in 'Eine ganz ruhige Kugel'. Foto: Universum Film / Roger Arpajou

Der Roadtrip: „Tammy – Voll abgefahren“

Bei Tammy (Melissa McCarthy) läuft es alles andere als rund: Erst knallt ihr ein Hirsch vors Auto, dann verliert sie ihren Job und erwischt auch noch ihren Mann beim Rendez-vous mit einer Anderen. Kurzentschlossen startet sie einen Roadtrip – mit dabei ihre Großmutter Pearl (Susan Sarandon). Zwei Frauen, ein Auto und ein Ziel: Bloß weg aus dem Alltag. Ein echtes Fahrtziel gibt es zwar auch (die Niagarafälle), aber das gerät zur Nebensache. Der einzige Film diese Woche, der nicht aus Frankreich kommt.

Der Animationsfilm: „Jack und das Kuckucksuhrherz“

Als der kleine Jack eines Wintertages in Schottland das Licht der Welt erblickt, stimmt ein wichtiges Detail nicht: er hat ein gefrorenes Herz. Um sein Leben zu retten, ersetzt Hebamme Madeleine das Frostherz durch ein mechanisches Uhrwerk. Nun kann Jack glücklich und zufrieden sein Leben genießen. Wären da nicht drei kleine Hindernisse: Wegen des Uhrwerks darf er weder wütend werden, noch darf er am Zeiger drehen und am allerwenigsten darf er sich verlieben. Es kommt, wie es kommen muss, als Jack die Sängerin Acacia trifft…

Die Hochzeitskomödie: „Große Jungs“

Musiker Thomas (Max Boublil) macht seiner Angebetenen einen Heiratsantrag und die sagt sofort ja.  Das Treffen mit den Schiwegereltern in spe erweist sich dann aber anders als erwartet: Der Schwiegervater (Alain Chabat) hat was gegen die Hochzeit – aber nicht wie so oft gegen den Bräutigam sondern gegen die Ehe an sich.  Zwischen den beiden Männern entsteht eine Saufkumpanei – nur die Damen sind nicht ganz glücklich mit der neuen Freundschaft.

Die Sportkomödie: „Eine ganz ruhige Kugel“

Noch eine Männerfreundschaft: Momo (Atmen Kelif) und Jacky (Gérard Depardieu) schlagen sich als Kleinkriminelle durch. Da wittern sie den großen Fang: Denn bei der internationalen Boule-Meisterschaft wartet ein Preisgeld von 500.000 Euro.  Momo gelingt es tatsächlich, sich in die französische Nationalmannschaft einzuschleichen – bis ihm seine algerische Herkunft zu schaffen macht. Doch das hält die beiden Freunde nur kurz auf.

TigermilchKinoredakteurin Anna Wollnerempfiehlt diese Woche französisches Kino à la carte