Die Kinotipps der Woche

"Lucy", "Hectors Reise", "Saphirblau" und "Männer zeigen Filme und Frauen ihre Brüste"

14.08.2014

Vier Filme, die unterschiedlicher nicht sein könnten: eine Frau mit Superkräften, ein Psychiater auf der Suche nach dem Glück, zwei Teenies zwischen den Jahrhunderten - und ein Blick hinter die Kulissen von Cannes.

Mehr Zeit – Quer durch die  Jahrhunderte

Mit „Saphirblau“ ist der zweite Teil der Trilogie von Kerstien Gier verfilmt worden – herausgekommen ist ein Fantasyfilm mit Abenteuer und Romantik. Die junge Gwendolyn Shepherd (Maria Ehrich) ist eine Zeitreisende und muss sich in diesem Film im 18. Jahrhundert zurechtfinden – was gar nicht so einfach ist. Mit ihrem Freund Gideon (Jannis Niewöhner) ist sie auf der Suche nach einem verschollenen Chronographen, wird von einem Grafen festgenommen und reist quer durch die Jahrhunderte.

Mehr Glück – Mit dem Rucksack auf der Suche nach dem Glück

Simon Pegg will in dem kanadisch-deutschen Film „Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück“ seine Zufriedenheit wiederfinden. Als Londoner Psychiater Hector kann er seine Patienten nicht mehr glücklich machen, zweifelt an der Beziehung zu seiner Freundin Clara (Rosamund Pike) und hat genug von diesem Leben. Um das zu ändern, packt er seinen Rucksack und begibt sich auf die Suche  – auf einer Reise durch die ganze Welt. Aber existiert wahres Glück überhaupt?

Mehr Hirn – Zugriff auf 28 Prozent der zelebralen Fähigkeiten

Die amerikanische Studentin Lucy (Scarlett Johansson) macht gerade Party-Urlaub in Taipeh. Ihr neuer Freund, Richard (Pilou Asbaek), bittet sie, einen mysteriösen Koffer zu übergeben. Aber bei der Übergabe läuft alles schief, der Freund wird umgebracht und die junge Frau gefangen genommen. Gegen ihren Willen bekommt sie eine neue Superdroge in ihren Unterleib implantiert, ein blaues Päckchen, das sie nach Europa schmuggeln soll. Aber wieder läuft nichts wie geplant. Lucy wird misshandelt, das Paket in ihrem Bauch platzt und sie entwickelt erstaunliche Kräfte. Mit der Zeit verstärken sich die Auswirkungen, Lucy wird immer klüger, immer stärker, und entwickelt übermenschliche Fähigkeiten. Aber der Mafioso, der den Schmuggel organisiert hatte, will sie zu stoppen.

Mehr Ehrlichkeit – Ein Blick hinter die Kulissen der Filmbranche

Ein Film über einen Film, ein Einblick in die Welt der Schönen und Reichen von Cannes. Nachwuchsregisseurin Isabell Šuba (Anne Haug) hat es nämlich genau dorthin mit einem Kurzfilm geschafft, zu den 65. Filmfestspielen in Cannes. Seit sie an diesem vermeintlichen Ort der Träume angekommen ist, muss sie feststellen, dass der Schein trügt. Sie streitet sich mit ihrem Produzenten, stört sich an veralteten Rollenmustern und buhlt vergeblich um die Aufmerksamkeit von Produzenten. Die Welt von Cannes erweist sich als Bewährungsprobe für die junge Regisseurin.

Vier neue Filme, vier Urteile. Kinoexpertin Anna Wollner weiß, für welche Filme es sich diese Woche lohnt, ins Kino zu gehen.


Die Trailer der Tipps in dieser Woche

 

 

TigermilchSaphirblau wirkt ein bisschen wie Twilight für sehr, sehr, sehr, sehr Arme.Anna WollnerKinoexpertin bei detektor.fm