Die Krise in Hollywood

06.07.2013

Iron Man 3, Ich - Einfach unverbesserlich 2, Fast & Furious 6 - in Hollywood gibt es vor allem Fortsetzungen und weitere Folgen. Gehen den Filmemachern in Kalifornien momentan die Ideen aus?

Der vielleicht berühmteste Schriftzug der Welt. Foto: Oreos/ wikipedia.de

gibt den hohen Produktionskosten die Schuld am Innovationsmangel in Hollywood.Anna Wollnergibt den hohen Produktionskosten die Schuld am Innovationsmangel in Hollywood. 

Früher war alles besser – das ist eine alte Floskel. Aber wenn man an das Mainstream-Kino aus Hollywood denkt, will man wirklich manchmal sagen: Früher war alles besser.

Remakes, Prequels oder neu aufgelegte Superhelden in der dritten oder vierten Generation dominieren momentan die Kinos. Dem amerikanischen Hollywood-Kino fällt offenbar immer weniger ein.

Patrick Wellinskiwar zuletzt von Paul Thomas Andersons >The Master< begeistert. 

Die Filme fahren immer weniger Gewinn ein und die großen Studios konzentrieren sich immer stärker auf einzelne Produktionen, die dann verstärkt in den Sommermonaten ins Kino gebracht werden. Diese einzelnen Produktionen sollen dann so viel Geld einspielen, dass sie das Studio am besten über den Rest des Jahres tragen.

Kann das funktionieren? Wie geht es weiter in Hollywood? Steckt Hollywood wirklich in einer Krise? Die Kinoredakteure Patrick Willinski und Anna Wollner analysieren die aktuelle Krise im Gespräch.