Die Kunst des Teetrinkens: Wie wird man Tee-Sommelier?

28.11.2012

Graue Nebelschwaden, feuchte Kälte an den Knöcheln - die ideale Zeit, um zu Hause zu sitzen und einen Tee trinken. Aber nicht irgend einen: richtiger Tee scheint eine Wissenschaft für sich zu sein.

bezeichnet sich selbst als «Teepapst».Thomas Grömerbezeichnet sich selbst als «Teepapst». 

Früchte, Salbei, Kräuter, Hagebutte, Brennnessel: Das sind so einige Teesorten, die bei detektor.fm in der Redaktionsküche zu finden sind. Klingt vermutlich alles erstmal nicht sonderlich spektakulär.

Doch was soll auch schon Besonderes sein, an so ein paar Beutelchen, die man mit heißem Wasser aufgießt? Eine ganze Menge!

Denn wie es im Weinbereich auch nicht nur „rot“ und „weiss“ gibt, so spielen auch in der Teewelt feine Nuancen eine Rolle.

Tee-Sommelier – und dann?

Nicht umsonst kann man sich sogar zum zertifizierten Tee-Sommelier ausbilden lassen. Doch was kann man danach eigentlich?

Über die Faszination des Teetrinkens haben wir mit Thomas Grömer gesprochen. Er ist Blogbetreiber von www.teepapst.com und selbst professioneller „Tea Taster“.