Thema Sommerzeit: Die Zeitumstellung in der Luftfahrt

28.03.2011

Seit Sonntag gilt die Sommerzeit: Die Uhren wurden vorgestellt und die Nacht war eine Stunde kürzer. In unserer Themenwoche wollen wir herausfinden, zu was für Problemen die Umstellung führen kann. Wie sieht das zum Beispiel bei Flugreisen aus?

Pressesprecher der Lufthansa
Foto: LufthansaMichael LambertyPressesprecher der Lufthansa
Foto: Lufthansa
 

Schon allein das Umrechnen von Sommer- auf Winterzeit kann mitunter zu Verwirrung führen. Es ist jetzt also eine Stunde länger hell und eine Stunde später dunkel. Und ich muss eine Stunde früher aufstehen. Also ist das 8 Uhr von heute das 9 Uhr von letzter Woche – oder doch 7 Uhr?

Noch komplizierter wird es, wenn verschiedene Zeitzonen ins Spiel kommen. Wer nach Großbritannien fliegt, „gewinnt“ unterwegs eine Stunde. Egal ob im Winter oder im Sommer. Wenn man allerdings in Tschad Urlaub macht, ist man im Sommer eine Stunde „hinter“ den Deutschen und im Winter ist in beiden Ländern die gleiche Uhrzeit. Verwirrend.

Wie machen das Leute, die damit professionell zu tun haben? Wie gehen die mit der Zeitumstellung um und wie groß ist der Aufwand, damit nicht zweimal im Jahr Chaos an den Flughäfen herrscht? Michael Lamberty, von der Fluggesellschaft Lufthansa, sagt: mit der richtigen Technik ist die Zeitumstellung kein Problem.