Doppelstunde Sport | Fußball, Eishockey, Football und Nowitzki

Bundesligaauftakt, Fußballdoping und der Fall Madiama

26.08.2014

Die Bundesliga hat wieder begonnen. Darüber sprechen wir mit Reporterlegende Manni Breuckmann. Außerdem in unserer Augustausgabe: Sportübertragungen im TV, die Eishockey-Bundesliga, Doping im Fußball, der Fall des Asylbewerbers Madiama Diop und die Nowitzki-Dokumentation "Der perfekte Wurf".

„Schalke braucht einen Psychiater“

Manni Breuckmann ist Reporterlegende und Ruhrgebietsoriginal. Seit 2008 lässt er seine Reporterkarriere ausklingen und tut das unter anderem bei uns. Gewohnt meinungsstark und wortbildreich wirbelt er bei uns durch die gesamte Bundesliga bis hinauf zur Champions League. Im Interview verrät Breuckmann, wer in seiner Tipptabelle am Ende der Saison vorn liegt, warum er Schalke kollektiv die Couch empfiehlt und dass er hinter der Kommunikation um die neue Einsatzstrategie der NRW-Polizei auch ministeriales Geltungsbewusstsein vermutet.

Der Preis des Sports – Übertragungsrechte

In Sachen TV-Rechten steht der deutsche Sportfan eigentlich ganz gut da. Spitzenrechte wie Bundesliga und Formel 1 laufen zeitnah oder live im Free-TV, was in Ländern wie England oder Frankreich nicht selbstverständlich ist. Gleich hinter diesen beiden Leuchttürmen wird es aber mitunter sehr unübersichtlich im Sportrechtemarkt: Spanischer Pokal legal im Internet, Premier Leaugue auf Sky, Eishockey auf Servus TV oder Motorradsport auf Sport1. Da die Übersicht zu behalten ist nicht ganz einfach. Deswegen haben wir mit Kai Pahl von allesaussersport über den deutschen Sportrechte-Markt im Fernsehen gesprochen. Der Hamburger erstellt für sein Blog seit über zehn Jahren täglich eine Liste mit den TV-Sport-Highlights des Tages.

Kai Pahl: bloggt seit zehn Jahren über die Sportmedienszene.Kai Pahlbloggt seit über 10 Jahren über die Sportmedienszene. Foto: privat 

Schwung holen – die Deutsche Eishockey Liga

Angelehnt an „allesaussersport“ werfen wir in der Serie „Alles außer Fußball“ einen Blick auf die drei großen Mannschaftssportarten im Schatten des Fußballs. Nach den Geschäftsführern von Beko BBL und der DKB Handball-Bundesliga stand uns diesmal Gernot Tricke, der Geschäftsführer der Deutschen Eishockeyliga Rede und Antwort zu den Herausforderungen und Strategien seines Sports. Die DEL hat unter anderem durch die Partnerschaft mit dem Free-TV-Sender ServusTV und neuen Übertragungskonzepten wie einem Open Air-Spiel und Helmkameras neuen Schwung geholt, um das deutsche Eishockey weiter zu stärken und zu etablieren.

Gernot tripcke_DELGernot TripckeGeschäftsführer der Deutschen Eishockey Liga. Foto: DEL 

Doping im Fußball – Gibt es nicht?

Im Radsport, in der Leichtathletik und im Kraftsport werden regelmäßig Dopingsünder überführt, während im Fußball, dem größten Sport der Welt, angeblich alles sauber zu geht. Das ist natürlich eine schöne Illusion, der Verbände, Vereine und auch Zuschauer nur zu gern erliegen. Von der schwierigen journalistischen Arbeit zum Thema Fußballdoping und seiner Antwort darauf erzählt der investigative Journalist Daniel Drepper. Drepper ist der Gründer von fussballdoping.de, einer Seite, die auch Anlaufstelle für Informanten und Whistle Blower aus dem Sport sein will.

Sportjounalist und Mitbegründer des Recherchebüros correct!vDaniel Drepperder Journalist betreibt den Blog fußballdoping.de. Foto: privat 
Doppelstunde Sport | Fußball, Eishockey, Football und Nowitzki

Football und Menschenrechte: Der Fall Madiama

American Football gilt nicht zu Unrecht als Sport der harten Männer. Die deutsche Szene aus Sportlern, Vereinen, GFL und Fans zeichnet sich allerdings auch durch starken Zusammenhalt aus. Das zeigt sich derzeit am Fall von Madiama Diop: Der Defensivspieler der Würzburg Panthers ist eine Stütze seines Teams – darf aber nur an jedem zweiten Spiel teilnehmen. Dem Asylbewerber aus dem Senegal ist es durch die Residenzpflicht für Flüchtlinge verboten, an Auswärtsspielen seines Teams teilzunehmen. Und das, obwohl ja gerade das Engagement in einem Sportverein zur Integration von Flüchtlingen beiträgt. Für eine Lockerung seiner Auflagen engagiert sich Thoralf Polet. Der Freiberger hat eine Petition aufgesetzt, die schon 25.000 Unterstützer gezeichnet haben.

thoralf polet_privatThoralf Polet Setzt sich mit einer Petition auf change.org für den Aslybewerber Madiama ein. Foto: privat 
Doppelstunde Sport | Fußball, Eishockey, Football und Nowitzki

Das Phänomen Dirk Nowitzki

Noch in seiner Jugend musste sich Dirk Nowitzki zwischen zwei Sportarten entscheiden: Bleibt er beim Tennis oder intensiviert er Basketball, dass er erst ab seinen 13. Lebensjahr regelmäßig spielt. Zum Glück hat sich der Würzburger für den großen orangen Ball entschieden. Denn in der besten Liga der Welt, der nordamerikanischen NBA hat es Nowitzki bislang zum zehntbesten Spieler aller Zeiten geschafft. Erfolgreichster Werfer, der nicht in den USA geboren wurde, ist er ohnehin längst. Nun erscheint ein Film, der er die einzigartige Karriere „des Blonden“ nachzeichnet. Unser Redakteur Tim Prahle hat den Film gesehen und empfiehlt ihn im Studiogespräch als  „Sportmedium der Woche“.