Doppelstunde Sport | Rückrunde, Fitness-Doping, Radcross und Ultras

27.01.2014

Wir starten mit der "Doppelstunde Sport" erstmals eine Sport-Sendung bei detektor.fm. In der ersten Ausgabe sprechen wir über den Rückrundenstart, Doping im Breitensport, Querfeldeinradsport und die Ultra-Bewegung im Fußball.

Die Themen der ersten Ausgabe: Rückrundenauftakt, Querfeldein-Radsport, Ultras und Doping im Breitensport. Fotos: © Patrick Stollarz, David Stockman, Patrick Stollarz, Attila Kisbenedek / AFP

Manni Breuckmann zum Rückrundenauftakt

An diesem Wochenende hat die Rückrunde in der Fußballbundesliga begonnen. Natürlich kommen auch wir daran nicht vorbei. Doch bei uns soll es nicht um Ergebnisse gehen. Manni Breuckmann blickt mit uns zurück auf den Spieltag und voraus auf die Rückrunde.

Jens Keller ist ein Phänomen, er ist ein Ritter von der traurigen Gestalt. – Manni Breuckmann


Doping im Fitness-Bereich

In Fitnessstudios werden nicht nur Gewichte gestemmt. Man hört auch immer wieder von Dopingmissbrauch. Niklas Ottersbach hat sich selbst ein Bild vom Doping in Fitnessstudios gemacht. Eine Reportage.

Mir persönlich ging es darum, dass ich jeden Tag super trainieren konnte, dass ich in meinem Sport besser werde. – Alex


Radcross – in Belgien ein Volkssport

Querfeldein-Radsport, Radcross oder Cyclocross ist in Deutschland relativ unbekannt. In Belgien jedoch ist Cyclocross nach dem Fußball der beliebteste Sport. Denn Cyclocross ist ein sehr einfacher und spektakulärer Sport. Technik und Kraft spielen eine große Rolle. Philipp Walsleben ist momentan der beste deutsche Querfeldeinfahrer und spricht über seinen Sport, die anstehende Weltmeisterschaft und Waschmittel.

Mein Ziel für die Weltmeisterschaft ist das Podium, das wäre der logische nächste Schritt. – Philipp Walsleben

Ein Radcross-Rennen in Belgien in voller Länge


Buch des Monats: Kurven-Rebellen

Laut, gewalttätig, latent rechtsradikal. Die öffentliche Meinung über Ultras ist verheerend. Dabei bilden sie derzeit nach Ansicht einiger Beobachter die einflussreichste Jugendsubkultur des Landes. Und die ist vor allem: vielschichtig, kreativ, kritisch und aktiv. Der Autor Christoph Ruf hat in seinem Buch“ Kurven-Rebellen“ versucht, diese einzigartige Kultur zu erkunden. Unser Buch des Monats.

Es ist ein wichtiger Beitrag für die Debatte, auch wenn er tendenziös ist. Aber als Korrektiv kann das wichtig sein. – Alexander Hertel