Ein klarer Sieger, ein deutlicher Verlierer: das Resümee der Oscarnacht

03.03.2014

Was für eine Nacht! Für die einen Schauspieler wohl die beste des Jahres, für die anderen vermutlich enttäuschender, als gedacht. Was waren die Höhepunkte der Oscar-Verleihung und was hat Twitter damit zu tun?

Jeder Schauspieler will ihn haben: den Acadamy Award. Foto: AFP

Was haben Kinofans und Hollywood-Liebhaber darauf hingefiebert: Die Oscar-Verleihung! Natürlich konnte es auch die Crème de la Crème der Schauspielriege nicht abwarten, endlich ihren Namen zu hören – „and the Oscar goes to…“

Für ein besonders Schmankerl hat allerdings Moderatorin Ellen DeGeneres mit Selfie gesorgt – und gleich mal einen neuen Twitterrekord aufgestellt. Nach nur einer Stunde ihr Bild mit den Hollywood-Lieblingen über eine Millionen mal geteilt.

Selbstverständlich können nicht alle gewinnen, dennoch gibt es einen klaren Sieger der Acadamy Awards 2014: „Gravity“ mit Sandra Bullock und George Clooney hat sieben Goldjungen abgesahnt. Die zwei Verlierer des Abends sind hingegen leer ausgegangen: „The Wolf of Wall Street“ ist fünf mal nominiert gewesen, hat jedoch kein einziges Mal gewonnen. Nur ein Film konnte das noch toppen. „American Hustle“ war sagenhafte zehn mal nominiert – und ging trotzdem leer aus.

Andreas Kötzing hat die Nacht der Oscars gesehen und uns im Interview erzählt, was ihn besonders überrascht hat und ob die Verleihung wirklich so besonders war, wie uns Hollywood gerne glauben lassen möchte.