Ein Pfannkuchen-Eis gefällig?

26.01.2010

Klingt lecker, schmeckt wässrig. Wir fragen was sich hinter dem kuriosen Namen verbirgt und sprechen mit einem Eis-Experten.

Eisbrecher bei der Arbeit. Foto: Jörg Koch/ ddp.

Er ist Wissenschaftler am Alfred-Wegener-Institut in BremerhavenWolfgang DierkingEr ist Wissenschaftler am Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven 

Auf vielen Flüssen in Deutschland sieht man momentan merkwürdige Eisschollen. Diese Schollen gibt es momentan nicht nur auf Flüssen, sondern beispielsweise auch auf der Ostsee vor Schweden. Doch warum haben diese Eisschollen so eine merkwüdige Form und wieso heißen Sie Pfannkucheneis?

So sieht es aus, das momentan zu beobachtende Pfannkucheneis. Foto: Seebeer/ Wikipedia.PfannkucheneisSo sieht es aus, das momentan zu beobachtende Pfannkucheneis. Foto: Seebeer/ Wikipedia. 

Wir haben mit Wolfgang Dierking gesprochen. Denn er erkundet für das Alfred-Wegener-Institut die Polargebiete und beschäftigt sich mit dem Eis. Hören Sie hier das Interview: