Erneut die Goldene Palme: “Amour” von Michael Haneke sorgt für Begeisterung

01.09.2012

Bereits mit seinem letzten Film, "Das weiße Band", gewann Michael Haneke 2009 in Cannes die Goldene Palme. In diesem Jahr legte Haneke mit "Amour" nach - und holte die Trophäe zum zweiten Mal. In so kurzer Zeit hat das bisher kein anderer Filmemacher geschafft.

Michael Haneke bei den Dreharbeiten zu “Amour”, zusammen mit den beiden Hauptdarstellern Emmanuelle Riva und Jean-Louis Trintignant. Foto: Denis Manin, © X-Verleih.

Zum zweiten Mal innerhalb von vier Jahren den Hauptpreis in Cannes – Michael Haneke hat das als erster Filmemacher geschafft. Nach „Das weiße Band“ wurde auch Hanekes neuester Film „Amour“ wieder mit der Goldene Palme ausgezeichnet.

Der Spiegel nennt den Film eine „liebevolle Sterbekomödie“, die Zeit spricht von einem „atemberaubenden Blick aufs Sterbenmüssen“, und auch die New York Times findet lobende Worte für das „coole, analytische Drama“.

Am 20. September startet „Amour“ bei uns in den Kinos – unsere Kinoredakteure Andreas Kötzing und Patrick Wellinski sprechen darüber.