„Es geht ums Scheitern und Extase“ – Susanne Heinrich über ihr Buch Amerikanische Gefühle

18.03.2011

Susanne Heinrich lässt sich von Verrückten inspirieren. In ihrem Buch "Amerikanische Gefühle" schreibt sie über Menschen und Beziehungsprobleme, die dann doch sehr einzigartig sind.

Veröffentlichte im Februar bereits ihr viertes Buch – Susanne Heinrich.

Sechs Jahre ist es inzwischen her, dass Susanne Heinrich ihr erstes Buch veröffentlicht hat. Seitdem sind die Autorin und auch die von ihr erschaffenen Personen gereift und irgendwie erwachsener geworden. Inzwischen ist Susanne Heinrich nach Berlin gezogen und ist Sängerin der Band „Watching me fall“ geworden. Trotzdem ist sie, wie sie selbst sagt, die Frau mit dem Notizblock an der Bushaltestelle geblieben, die sich von alltäglichen Dingen inspirieren lässt. Liebe und Leidenschaft stehen auch in ihrem vierten Werk im Vordergrund. Durch gleich mehrere Frauen nähert sich der Leser des Buches dem Scheitern und der Ekstase der Liebe. Mehr zum Buch und der Susanne Heinrich im detektor.fm-Interview.