Fest.Spiel.Radio #18: Wie war’s denn?

24.06.2013

Alles geht zu Ende – auch die Amtszeit des Theaterintendanten Sebastian Hartmann in Leipzig. In der letzten Ausgabe unserer Theaterreihe sprechen wir mit ihm über seine Zeit als Intendant und seine Pläne.

Der letzte Vorhang fällt für Sebastian Hartmann. Foto: R. Arnold/Centraltheater

ist bald kein Theaterintendant mehr.Sebastian Hartmannist bald kein Theaterintendant mehr. 

„Ende Neu“. So ist im Jahr 2008 die Intendanz von Sebastian Hartmann angekündigt worden. Jetzt heißt es noch einmal „Ende Neu“, denn die letzte Spielzeit der Ära Hartmann ist zu Ende. Ab kommenden Oktober wird das Theater wieder den Namen „Schauspiel Leipzig“ tragen.

Zum Abschied ließ es der Regisseur noch einmal richtig krachen. Den Abschluss seiner Amtszeit hat das 3-Tage-Spiel des umstrittenen österreichischen Aktionskünstlers Hermann Nitsch gebildet. Damit hat Hartmann richtig polarisiert, bevor er sich mit einem Straßenfest vom Theater und von Leipzig verabschiedet hat.

Im Gespräch am Rande des Fests verrät Sebastian Hartmann, wie er die Zeit nach Leipzig verbringen wird und was er aus den letzten fünf Jahren mitgenommen hat.